Wohnheim in Heiligenrode

Wasserdampf löst Brandmelder aus

Wasserdampf hat am Sonnabend dafür gesorgt, dass der Brandmelder in einem Wohnheim für Menschen mit Behinderungen in Heiligenrode ausgelöst hat. Für die Feuerwehr war es dort der zweite Einsatz in zwei Tagen.
17.05.2021, 13:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Wasserdampf löst Brandmelder aus
Von Claudia Ihmels
Wasserdampf löst Brandmelder aus

Für die Feuerwehr war es der zweite Einsatz in zwei Tagen in dem Wohnheim (Symbolbild).

Björn Hake

Stuhr-Heiligenrode. Ein erneuter Alarm in einem Wohnheim für Menschen mit Behinderungen in Heiligenrode hat am Sonnabend die Feuerwehr beschäftigt. Um 17.09 Uhr wurden die Einsatzkräfte zu dem Haus an der Breslauer Straße gerufen, teilt Rüdiger Schünke als Sprecher der Ortsfeuerwehr Heiligenrode mit. Wie zwei Tage zuvor hatte dort die Brandmeldeanlage ausgelöst. Ebenfalls erneut hatten alle Bewohner und Betreuer das Wohnheim nach dem Alarm umgehend geräumt und sich zum Sammelpunkt begeben. "Auch dieses Mal konnte der Einsatzleiter kurze Zeit später Entwarnung geben, da ein Brandmelder nur aufgrund von Wasserdampf ausgelöst hatte", berichtet Schünke. Nachdem die Brandmeldeanlage wieder zurückgesetzt wurde, konnte der Einsatz um 17.45 Uhr wieder beendet werden.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+