Zirkus Francalli in Brinkum Kostenlose Zirkusvorstellung für Geflüchtete

Der Zirkus Francalli möchte etwas zurückgeben, wie Direktor Miguel Frank sagt. Deshalb findet in Brinkum am Sonnabend, 9. April, eine kostenlose Vorstellung für Geflüchtete statt.
06.04.2022, 16:57
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Kostenlose Zirkusvorstellung für Geflüchtete
Von Alexandra Penth

Stuhr-Brinkum. Während der Corona-Pandemie hat das Team des nun auf dem Brinkumer Schützenplatz gastierenden Zirkus Francalli viel Unterstützung aus der Bevölkerung erfahren. "Wir wollen deshalb etwas zurückgeben", sagt Direktor Miguel Frank. Und das soll an diesem Sonnabend, 9. April, mit einer kostenlosen Sondervorstellung für Geflüchtete geschehen. Die "Kinder-Indianer-Western-Show" unter dem Titel "Yamanti und der kleine Falke" beginnt um 13 Uhr. Bis zu 250 Gäste können zu der Veranstaltung kommen. Angesprochen sind laut Miguel Frank alle Geflüchteten, die in Stuhr leben. "Wir hoffen, den Betroffenen auf diesem Weg ein bisschen Freude schenken zu können", sagt der Zirkusdirektor. Erwachsene, die Menschen aus der Ukraine bei sich zu Hause aufgenommen haben und mit ihnen die Vorstellung besuchen möchten, bittet er um eine Spende.

Noch bis diesen Sonntag macht der Zirkus auf dem Schützenplatz in Brinkum Station. Die Abschiedsvorstellung, bei der Väter freien Eintritt haben, beginnt um 11 Uhr. Am Sonnabend findet zudem noch eine reguläre Vorstellung um 16 Uhr statt, genau wie am Freitag, 8. April. Dann ist jedoch Familientag, an dem Erwachsene Kinderpreise bezahlen. 

Der Krieg in der Ukraine betrifft auch unmittelbar die Zirkuswelt, sagt Miguel Frank. Eigentlich wäre der Zirkus Francalli mit neun weiteren Artisten nach Brinkum gereist, diese stammen jedoch aus der Ukraine und können das Programm derzeit nicht bereichern. Der Zirkus habe ursprünglich Geld für Kriegsopfer aus der Ukraine spenden wollen, jedoch waren die Einnahmen über lange Zeit weggefallen, sagt Frank.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+