Auf der B 214 bei Sulingen 25 Tonnen Gülle auf der Fahrbahn

Die Bundesstraße 214 im Bereich Sulingen-Mitte musste in der Nacht zu Mittwoch gesperrt werden. Grund waren rund 25 Tonnen Gülle auf der Fahrbahn.
07.07.2021, 16:01
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
25 Tonnen Gülle auf der Fahrbahn
Von Eike Wienbarg

Sulingen. Rund 25 Tonnen Gülle sind in der Nacht zu Mittwoch gegen 1.25 Uhr auf die Fahrbahn der Nienburger Straße (Bundesstraße 214) im Bereich Sulingen gelangt. Wie die Polizei berichtet, hatte an der Abfahrt Sulingen-Mitte ein Lastwagenfahrer beim Auffahren auf die B 214 einen Gülletransporter übersehen. Um einen Unfall zu verhindern, machte der Fahrer des Transportes eine Vollbremsung. Dabei riss die Transporthülle der Flüssigkeit und die rund 25 Tonnen flüssige Tierfäkalien ergossen sich über die B 214. Die Straßenmeisterei sperrte den Bereich weiträumig ab und leitete den Verkehr um. Die Feuerwehr Sulingen musste die riechende Flüssigkeit aufwendig von der Straße beseitigen. Die Schadenshöhe steht noch nicht fest, so die Beamten.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+