100 Jahre Waldstadion "Der schönste Sportplatz, der sich denken lässt"

Vor 100 Jahren legte der Turn- und Sportverein Syke im Friedeholz einen Sportplatz an: das Waldstadion. Im Lauf der Zeit wurde der Platz für einige Veranstaltungen genutzt.
27.01.2022, 15:58
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Von Dagmar Voss

Syke. Ein großer Sportplatz wurde bereits im Jahr 1920 vom TuS (Turn- und Sportverein) Syke – der 1919 gegründet worden war – neben dem Schützenplatz angelegt. Schon zwei Jahre später, also vor nunmehr 100 Jahren, wollten die Sportbegeisterten den Platz vergrößern. Daher hatten sie ein neues Gelände im Friedeholz vom Forstfiskus pachtweise erworben. Schnell und absehbar wurden die Kosten für Planierungsarbeiten so hoch, dass man diese allein von den Beiträgen der Mitglieder nicht decken konnte. In der Zeitung appellierte man im Frühjahr 1922 also an „die Gebefreudigkeit der hiesigen Bevölkerung.“

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren