Tennis Barrier TC II: Bereit für das Spitzenspiel

Der BTC schlägt den Wardenburger TC mit 5:1 und rangiert damit auf Platz zwei. Das Duell mit Spitzenreiter TC Falkenberg kann also kommen.
12.11.2019, 13:55
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Jannis Klimburg

Barrien. Dieser Start in die neue Tennis-Hallensaison lässt sich doch mit Fug und Recht als gelungen bezeichnen. Nachdem der Barrier TC II am ersten Spieltag der Landesliga-Spielzeit bereits einen 6:0-Erfolg eingeheimst hatte, folgte nun am Wochenende ein 5:1-Sieg gegen den Wardenburger TC. Damit steht die Zweitvertretung momentan auf dem zweiten Rang. Und am kommenden Wochenende erwartet der BTC II dann den Primus TC Falkenberg zum Spitzenspiel.

„Ich bin positiv überrascht. Mit diesem klaren Resultat hätte ich wahrlich nicht gerechnet“, behauptete Barriens Teamsprecher Stephan Voigts. Die Reserve machte kurzen Prozess mit dem Kontrahenten. Lediglich im ersten Duell musste sich Florian Zeichner mit 2:6 und 5:7 geschlagen geben. Der Grund für das schlechte Abschneiden: Die Nummer eins des BTC II hatte sich am Handgelenk verletzt. „Er war definitiv nicht im Vollbesitz seiner Kräfte“, meinte Voigts. Doch in der Folge spielten die Hausherren dann groß auf. Zunächst sorgte Voigts höchstpersönlich mit 6:2 und 6:4 für den Ausgleich, ehe Nummer drei Erik Trümpler mit einem zweifachen 6:0 die Führung herstellte. Ebenfalls Boris Schröder gab sich im vierten Einzelduell dann keine Blöße. „Es waren schon einige ansehnliche Ballwechsel dabei“, betonte Voigts. So auch in den beiden Doppelpaarungen, die auch an den BTC II gingen. Lediglich Zeichner pausierte aufgrund seiner Verletzung, für ihn sprang der ehemalige Zweitligaspieler Benjamin Birkmann ein. „Das war schon ganz gut anzusehen, was wir dann auch in den beiden Doppeln gezeigt haben“, freute sich Voigts über den 5:1-Erfolg.

Die Ergebnisse: Florian Zeichner - Ferdinand Diekmann 2:6, 5:7; Stephan Voigts - Tim Weber 6:2, 6:4; Erik Trümpler - Matthias Koß 6:0, 6:0; Boris Schröder - Raffael van Deest 6:0, 7:5; Benjamin Birkmann/Trümpler - Diekmann/Oliver Rabe 6:3, 6:2; Voigts/Schröder - Weber/Koß 6:3, 6:0.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+