Tennis

Barrier TC punktet nach Doppel-Drama

Ohne drei Stammkräfte reisten die Barrier zum SV Arnum. Dort verkauften sie sich teuer, in den Doppeln stand die Partie Spitz auf Knopf. Am Ende holte der BTC das dritte Remis in Folge.
11.02.2020, 12:55
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Christine Leska-Ottensmann

Hemmingen. Mit einer Notmannschaft sind die Herren 30 des Tennis-Nordligisten Barrier TC zum SV Arnum gereist. Gegen das Schlusslicht war alles möglich. Letztlich trennten sich die Teams mit 3:3.

Das Duo Volker Neumann/Stefan Schubert sicherte in einem hochdramatischen Doppel das Unentschieden. Im Matchtiebreak behielten die Barrier mit 10:8 die Oberhand. Sogar der Gesamtsieg wäre möglich gewesen, doch die Spitzenpaarung Florian Dill/Christoph Jansen verlor nach ebenfalls spannenden Sätzen (6:4, 6:7) den Matchtiebreak mit 6:10.

Auch die Arnumer waren nicht in Bestbesetzung angetreten, ihnen fehlten mit Pavel Jakunin und Alexander Meelfs die Nummern eins und drei der Meldeliste. Bei den Barriern waren Kapitän Florian Hartje, Markus Andresen und Mike Uhde nicht mitgereist. Der Plan war, dass der BTC an den vorderen Positionen punktet – und das tat er auch. An Rang eins trat Florian Dill nach seinem zweiten Platz bei den Verbandsmeisterschaften mit viel Selbstbewusstsein an und feierte mit dem 6:1, 6:4 über Adrian Laege seinen ersten Einzelsieg in dieser Hallensaison für den BTC. Auch Volker Neumann wurde seiner Favoritenrolle gerecht und gewann ebenfalls deutlich in zwei Durchgängen gegen Thomas Bock.

Als Ersatzspieler sprangen Stefan Schubert und Christoph Jansen ein. Schubert hielt mit seinem Kontrahenten Florian Skibbe gut mit, dennoch verlor er mit 3:6, 3:6. Christoph Jansen bot seinem sieben Leistungsklassen stärkeren Gegner Cord Hendrik Dingeldey im zweiten Satz ordentlich die Stirn und schnupperte an einem Erfolg, doch der Arnumer zog noch einmal den Kopf aus der Schlinge.

Nach dem dritten Unentschieden in Folge rangieren die Barrier auf Tabellenplatz drei. In den kommenden beiden Partien treten sie gegen die Tabellennachbarn an und sollten hier noch einige Punkte holen.

Die Ergebnisse: Adrian Laege – Florian Dill 1:6, 4:6; Thomas Bock – Volker Neumann 0:6, 4:6; Florian Skibbe – Stefan Schubert 6:3, 6:3; Cord Hendrik Dingeldey – Christoph Jansen 6:0, 7:5; Skibbe/David Heuer – Dill/Jansen 4:6, 7:6, 10:6; Laege/Jens Schlayer – Neumann/Schubert 4:6, 7:5, 8:10.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+