Landtagspräsident: Wir nehmen Ihr Anliegen ernst Bündnis übergibt Unterschriften gegen Fracking

Landkreis Diepholz. Das Aktionsbündnis No Moor Fracking aus den Landkreisen Diepholz und Nienburg sowie weiteren angrenzenden Regionen hat am Mittwoch in Hannover eine Petition gegen Fracking in den Diepholzer Moorniederungen an den Landtagspräsidenten Hermann Dinkla und an Abgeordnete der politischen Parteien übergeben. Das teilt das Wahlkreisbüro des CDU-Landtagsabgeordneten Karl-Heinz Klare (CDU) mit.
22.06.2012, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Tön

Landkreis Diepholz. Das Aktionsbündnis No Moor Fracking aus den Landkreisen Diepholz und Nienburg sowie weiteren angrenzenden Regionen hat am Mittwoch in Hannover eine Petition gegen Fracking in den Diepholzer Moorniederungen an den Landtagspräsidenten Hermann Dinkla und an Abgeordnete der politischen Parteien übergeben. Das teilt das Wahlkreisbüro des CDU-Landtagsabgeordneten Karl-Heinz Klare (CDU) mit.

Insgesamt seien 13045 Unterschriften zusammengekommen, heißt es. "Wir nehmen Ihr Anliegen sehr ernst. Der Petitionsausschuss oder der zuständige Fachausschuss wird sich intensiv damit befassen", sagte Landtagspräsident Dinkla den Mitgliedern des Bündnisses.

Auch die CDU-Landtagsabgeordneten Karsten Heineking und Karl-Heinz Klare sicherten ihre Unterstützung zu: "Der Schutz sensibler Gebiete, wie Trink- und Mineralwasservorkommen, steht für uns an oberster Stelle." Der umweltpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Martin Bäumer, kündigte an, dass die Fraktion eine parlamentarische Initiative zum Thema starten werde. "Auf diese Weise wollen wir den Sechs-Punkte-Plan zum Fracking, den wir auf unserer Klausurtagung in Bad Zwischenahn verabschiedet haben, auch parlamentarisch vorantreiben", so Bäumer.

Beim Fracking wird unter hohem Druck ein Gemisch aus Wasser, Quarzsand und Chemikalien in den Boden gepumpt, um dort Risse zu erzeugen, durch die Gas an die Erdoberfläche strömen kann, teilt das Umweltbundesamt mit.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+