Schulfest für baldige Fünftklässler

„Das ist ein richtiges Schulfest“

Buntes Treiben an der Realschule Syke an der La-Chartre-Straße: Der Tag der offenen Tür ermöglicht Eltern von baldigen Fünftklässlern sich einen Eindruck von der Schule zu verschaffen.
25.05.2019, 10:12
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Gerald Weßel
„Das ist ein richtiges Schulfest“

Der Leitbild-Baum der Realschule Syke begrüßt Neuankömmlinge.

Weßel

Syke. Fröhlicher Tumult, wohin man auch blickt. Kleine, größere und ganz kleine Füße von Geschwistern der vielleicht baldigen Fünftklässler wuseln durch die Gänge der Realschule Syke. Vorbei geht man an einem Baum, der das Leitbild der Schule bildhaft darstellt, weiter hinein durch Flure, an deren Wänden Informationen und hinter denen sich Räume voller Angebote zum Tag der offenen Tür präsentieren. Anne-Christine Lumpp, verantwortlich für Öffentlichkeitsarbeit an der Realschule, weist begeistert auf die tolle Arbeit der Lehrer, Schüler und Eltern zum Tag der offenen Tür hin.

Vom Bratwurststand, über Physik- und Biologievorführungen bis hin zu Bastelaktionen haben sich viele Klassen etwas überlegt: „Die Kinder waren Feuer und Flamme“, sagt Lumpp. Eigentlich diene der Tag ja dazu, dass Eltern baldiger Fünftklässler die Schule kennenlernen können, aber „das heute ist mehr als nur ein Tag der offenen Tür, das ist ein richtiges Schulfest.“

Doch die Schule hat auch mehr zu bieten. Zum Beispiel moderne IT-Ausstattung. So betreut Andreas Klein als Lehrer drei iPad-Klassen. Alle Schüler in diesen erhalten zu Beginn der achten Klasse kostenfrei ein iPad, mit dem sie zu Hause und während des Unterrichtes arbeiten können. „Uns war sehr wichtig, dass nicht der Geldbeutel entscheidet“, so Anne-Christine Lumpp. „Denn nicht alle Elternhäuser können sich die Anschaffung solch eines Gerätes problemlos leisten.“ Erst mit Ende der zehnten Klasse gehen alle Tablets endgültig wieder zurück an die Schule, damit eine neue achte Klasse diese erhalten kann. „Die Möglichkeiten damit sind sehr vielfältig“, schwärmt Andreas Klein. Derzeit läuft die Evaluierung mit Schülern, Lehrern und Eltern, um zu entscheiden, wie es mit dem Projekt weitergeht.

Die Schule hat etwa 630 Schüler, erzählt Anne-Christine Lumpp, und sie persönlich ist besonders stolz auf die Hausaufgabenbetreuung, bei der Zehntklässler einmal in der Woche Fünftklässlern bei den Hausaufgaben helfen. „Das liegt mir wirklich am Herzen“, gesteht sie als Betreuerin des Angebotes gerne ein.

Die Anmeldung für die neuen Fünftklässler ist am kommenden Montag, 27. Mai, von 8 bis 17 Uhr und am Dienstag, 28. Mai, von 8 bis 13 Uhr im Sekretariat der Realschule an der La-Chartre-Straße möglich.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+