Freiwilligen-Agentur Syke

Ehrenamtliches Engagement etabliert

Seit zehn Jahren gibt es nunmehr die Freiwilligen-Agentur in Syke. Ihre Leiterin Regina Pasenau blickt im Interview zurück.
01.07.2020, 16:28
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Sarah Essing
Ehrenamtliches Engagement etabliert

Zugepackt: Heike Wilhelm von der Stadt Syke (links) und Regina Pasenau sind für "Syke in Aktion" bereits vorbereitet.

Micha Bustian
Vor zehn Jahren wurde die Syker Freiwilligen-Agentur (FWA) mit dem Ziel gegründet, „das ehrenamtliche Engagement in der Stadt Syke nachhaltig zu stärken und auszubauen“. Ist dieses Ziel erreicht?

Regina Pasenau: Ja, das Ziel ist erreicht worden. Ehrenamtliches Engagement ist ein fester Bestandteil in vielen Syker Organisationen und auch bei sehr vielen Syker Bürgerinnen und Bürgern. Die zeitweise 50 verschiedenen Angebote im Portal zeigen einen deutlichen Bedarf. Die neutrale Beratung und Vermittlung von Freiwilligen und Organisationen sowie Vereinen wird sehr gern genutzt. Häufige Aktionen in der Öffentlichkeit haben die Freiwilligen-Agentur und das ehrenamtliche Engagement in Syke bekannt gemacht und etabliert.

Was war die größte Herausforderung bei der Etablierung der Freiwilligen-Agentur?

Im Gründungsjahr haben sich acht Personen zusammengetan, um die FWA ins Leben zu rufen. Unterstützt wurden sie durch die Stadt Syke. Außerdem wurden fünf Kooperationspartner gefunden, die auch heute noch die Arbeit der FWA unterstützen. Anfänglich wurde häufig die Notwendigkeit einer Freiwilligen-Agentur in Frage gestellt. Es hat sich aber gezeigt, dass freiwilliges Engagement durch die FWA ein Gesicht bekommen hat.

Würden Sie heute etwas anders machen? Falls ja, was wäre das?

Sehr gern würden wir uns in einer zentraleren Räumlichkeit, zum Beispiel in der Innenstadt sehen, um dort mehr Präsenz zu zeigen und auch „Laufkundschaft“ zu einem Ehrenamt zu animieren.

Erkennen Sie eine Präferenz für bestimmte ehrenamtliche Tätigkeiten?

Ehrenamtliche Tätigkeiten, die mit Menschen zu tun haben, sind ganz klar die Favoriten. Egal ob Leselernhelferinnen für Grundschulkinder oder Begleiterinnen für Senioren. Engagement im Sport und bei bürgerschaftlichen, historischen und sozialen Einrichtungen stehen in der Skala ganz oben.

Gibt es Stellen, die besonders schwer zu besetzen sind?

Nicht ganz so beliebt ist das Engagement in der Vorstandsarbeit und in der Landschaftspflege.

Hat sich das Ehrenamt in den vergangenen zehn Jahren verändert?

Ein wichtiger Trend ist das kurze, überschaubare Engagement, bei dem man sich nicht langfristig festlegen muss. Sich sporadisch zu engagieren oder in Projekten einzubringen, ist heute beliebter als Aufgaben, für die man sich für einen langen Zeitraum festlegen müsste, wie zum Beispiel die Arbeit in Vereinsvorständen.

Welche besonderen Herausforderungen gibt es heute für Vereine, Organisationen etc., die auf die Mitarbeit von ehrenamtlichem Engagement angewiesen sind?

In der Vereinsarbeit müssen viele Hürden gemeistert werden: längerfristiges Festlegen für eine Aufgabe, Versicherungspflicht, Führungszeugnisse und so weiter sowie berufliche Veränderungen, besonders bei jüngeren Mitgliedern, die die dauerhafte Mitarbeit manchmal verhindern.

Wo und wie kann die Freiwilligen-Agentur dabei unterstützen? Wo sind auch ihr Grenzen aufgezeigt?

Weiterleiten von Informationen, Angebote und Schulungen zum Beispiel zum Thema Abgrenzung im Ehrenamt werden gern angenommen. Nach der Vermittlung sind die Ehrenamtlichen in ihrer neuen Aufgabe und in ihrer neuen Organisation angekommen. Hier endet über kurz oder lang der Kontakt zu diesen Personen, was aber auch so sein soll!

Wenn Sie einen Wunsch frei hätten an die Gesetzesgeber, was würden Sie sich wünschen?

Dass die wirtschaftliche Förderung von Freiwilligen-Agenturen weiterhin sichergestellt ist.

Was war in den zehn Jahren ihr schönstes Erlebnis?

Die vielen Übergaben der Ehrenamtskarten! Bei dieser besonderen Veranstaltung wird deutlich, wie wichtig und vielseitig das freiwillige Engagement in Syke ist. Bei der Wertschätzung der Organisationen den Freiwilligen gegenüber, die hier gezeigt wird, bei den interessanten Ausführungen über das freiwillige Engagement und bei der Freude, die die Menschen haben, dass ihr Tun hier einmal besonders wertgeschätzt wird.

Die Fragen stellte Sarah Essing.

Info

Zur Person

Regina Pasenau

fing 2012 als ehrenamtliche Beraterin der Freiwilligen-Agentur Syke an. Im Mai 2013 wurde sie als hauptamtliche Büroleiterin beschäftigt und leitet seitdem die Agentur.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+