Fußball Bezirksliga Hannover Abstiegsrunde TSV Okel trotz Überzahl chancenlos

Der Fußball-Bezirksligist TSV Okel muss eine deftige 0:4 (0:2)-Niederlage beim MTV Engelborstel-Schulenberg hinnehmen. Obwohl die Elf von Cord Clausen über 60 Minuten in Überzahl agierte.
03.04.2022, 20:30
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Niklas Johannson

Die Corona-Welle hat die Bezirksliga-Kicker des TSV Okel in den vergangenen Tagen voll erwischt. Bei der 0:4 (0:2)-Niederlage beim MTV Engelborstel-Schulenberg musste Trainer Cord Clausen auf einige Akteure verzichten und andere geschwächt für dieses schwierige Auswärtsspiel aufstellen. "Das können wir einfach nicht auffangen. Es ist bitter, weil wir uns gegen diesen Gegner etwas ausgerechnet haben", betonte der Okeler Übungsleiter.

Bereits nach fünf Minuten gerieten die Gäste in Rückstand, als gleich drei Okeler Spieler den Torschützen nicht aufhalten konnten. Beim zweiten Gegentor verschätze sich TSV-Torwart Lucas Feldmann – 0:2. Nach rund einer halben Stunde dezimierten sich die Hausherren wegen einer Beleidigung in Richtung der Schiedsrichterin selbst. Doch Okel fand auch mit einem Mann mehr kaum spielerische Lösungen. "Das ganze Spiel hat uns coronabedingt auf dem falschen Fuß erwischt. Wir hatten heute elf Spieler dabei, die gehandicapt waren. Deshalb konnten wir selbst gegen zehn Spieler nicht mithalten", erklärte Clausen, dessen Mannschaft in der Schlussphase sogar noch die Gegentore drei und vier kassierte. "Wenn du in Überzahl 0:4 verlierst, kannst du natürlich nicht zufrieden sein. Man kann das auf die Umstände schieben, dennoch trifft uns das enorm hart, zumal wir jetzt gegen zwei Mannschaften gespielt haben, die wir eigentlich hätten schlagen können", haderte Clausen.

Nun hat der TSV nach den ersten beiden Partien lediglich einen Punkt auf der Habenseite und belegt damit den achten Platz. In zwei Wochen wartet das Gastspiel beim aktuellen Tabellenführer MTV Illten.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+