Am 27. November steigt 'Rock 4 Ghana' im Heiligenfelder Dorfgemeinschaftshaus mit The Troom und The Millers Georg Buismans Abschiedsgeschenk

Von Micha Bustian
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste

Von Micha Bustian

Syke-Heiligenfelde. Ein Abschiedsgeschenk? Nein, das wollte er nicht. Der Heiligenfelder Pastor Georg Buisman pochte an seinem letzten Tag vor der Rente darauf, dass er gerne Spenden für das Projekt Shepherd?s Home in Ghana hätte. Wilfried Möhlmann nahm sich das zu Herzen und überraschte den Mann Gottes mit einer besonderen Aktion: einem Benefizkonzert. Am Sonnabend, 27. November, treten im Heiligenfelder Dorfgemeinschaftshaus The Troom und The Millers auf. Und bei 'Rock 4 Ghana' fließt jeder Cent in besagtes Projekt in Afrika.

'Ich war vollkommen überrascht und habe mich sehr, sehr gefreut', gibt Georg Buisman einen Einblick in seine Gefühlslage. Und dann wurden in Windeseile Nägel mit Köpfen gemacht. Den Auftakt werden The Troom um 20 Uhr gestalten. Die jungen Alternative-Rocker um Sängerin Madara Möhlmann lassen sich zusätzlich von Klassik, Jazz und Ska beeinflussen. Dominik Alfke (Piano), Karsten Block (Drums), Tim Kirchner (Gitarre) und Till Zickmantel (Bass) begleiten Madara Möhlmann auf ihren Instrumenten.

Im Anschluss wird es Informationen über das Projekt Shepherd?s Home geben. Zanette Möhlmann wird gemeinsam mit Jannik Helms Fotos zeigen und eine Diskussion leiten. Dabei geht es um Straßenkinder aus Ghana, vornehmlich geschwängerte Mädchen. Seit Pastorentochter Kerstin Buisman vor sieben Jahren im westafrikanischen Land weilte und Thomas Okyere kennenlernte, ist das Kirchenspiel Heiligenfelde dort unterstützend aktiv. Der Kirchenvorstand beschloss damals, dass 'alles, was wir an Spenden dafür bekommen, auch da hingeht', so Georg Buisman. Keine Werbung also, kein Schnickschnack. Dafür bekommen etwa 100 Kinder in Ghana über Gelder aus Heiligenfelde eine Schulausbildung, eine Schuluniform und Nahrung. 'Das Eigeninteresse muss bei den Kindern aber vorhanden sein.'

Um 22 Uhr betreten dann The Millers die Bühne im Dorfgemeinschaftshaus Heiligenfelde. Wilfried Möhlmann (Keyboards), Karsten Block (Drums), Philipp Warnecke (Gitarre) und Dieter Penderak (Bass) lassen die guten alten Zeiten aufleben, präsentieren die Top-Hits der Beatles, Rolling Stones, Status Quo und Deep Purple.

Ab 24 Uhr übernimmt DJ Sören die Tanzfläche, alle stellen ihre musikalischen Qualitäten kostenlos zur Verfügung. 'Wir sind ja immer auf der Suche nach Auftrittsmöglichkeiten', erklärt Madara Möhlmann die Motivation von The Troom. 'Und hierbei war sofort eine große Begeisterung vorhanden, denn es ist erstens für einen guten Zweck und zweitens vor einer großen Kulisse.' Von der gehen auch die anderen Organisatoren aus. 'Das ganze Dorf ist für dieses Projekt auf den Beinen', schwärmt Bernd Breckner. Und Horst Hickmann macht Hoffnung auf gute EInnahmen: '500 bis 600 Leute passen hier schon rein.' Karten kosten an der Abendkasse sieben Euro.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+