Sportereignis Zweiter Hachelauf findet statt

Am 14. Mai werden die Läufer wieder an den Start gehen. Nach zweijähriger pandemiebedingter Zwangspause findet der Hachelauf nach 2019 zum zweiten Mal statt. Es sind einige Neuerungen geplant.
15.02.2022, 12:33
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Zweiter Hachelauf findet statt
Von Tobias Hensel

Syke. Rund 1000 Läuferinnen und Läufer waren im Frühjahr 2019 entlang der Hache und in der Syker Innenstadt unterwegs und zogen rund 4000 Schaulustige an. Eigentlich sollte der Hache-Lauf von da an jedes Jahr stattfinden. Doch dann kam Corona.

Nun, knapp drei Jahre später, sind die Organisatoren entschlossen: "Der zweite Hachelauf findet am 14. Mai statt." Das sagt Folke Harries aus dem Organisationsteam. Damals wurde der TuS Syke 100 Jahre alt, und angesichts dieses großen Jubiläums zogen sich die Feste durch das Jahr. Darunter eben auch der Volkslauf, der bis heute der einzige im Landkreis ist, berichtet Harries.

"Es gibt bislang noch nicht wieder viele Läufe, entsprechend groß ist die Nachfrage", sagt Johannes Keese vom TuS Syke. Der erste Lauf sei gewaltig eingeschlagen, Angst vor zu wenigen Anmeldungen habe bei den Organisatoren niemand. Und man habe sich etwas Neues einfallen lassen: "Wir haben die Strecke offiziell von einem Vertreter des Leichtathletikverbandes vermessen lassen, damit kann der Lauf jetzt auch offiziell als Wettkampf anerkannt werden und ist bestenlistenfähig", sagt Carsten Dickhut, der vor drei Jahren gemeinsam mit Folke Harries die Initiative zu dem Lauf ergriffen habe. Und zum Wettkampf wird der Hachelauf tatsächlich: "Wir veranstalten im Rahmen des Laufs auch die Kreismeisterschaften im Zehn-Kilometer-Lauf", so Dickhut.

Aber nicht nur ambitionierte Athleten, die sich im Wettkampf messen wollen, können an dem Lauf teilnehmen, sondern tatsächlich alle, die sich auf zwei Beinen sportlich fortbewegen können. Für Kinder der Jahrgänge 2010 bis 2016 gibt es einen 900-Meter-Lauf, für Jugendliche der Jahrgänge 2005 bis 2012 gibt es einen Zweieinhalb-Kilometer-Lauf und für Erwachsene gleich eine ganze Rutsche von vier verschiedenen Läufen.

Der Klassiker und Hauptlauf wird der Wettbewerb über die zehn Kilometer sein. Daneben werden aber auch Fünf-Kilometer-Lauf und ein Zehn-Kilometer-Staffellauf angeboten. In Viererstaffeln bleiben dann für jeden Läufer zweieinhalb Kilometer übrig, eine Distanz, die nach Angaben der Organisatoren jeder schaffen kann. Der vierte Lauf ist eigentlich kein Lauf, sondern ein Gang: Walking über fünf Kilometer.

Mit den Staffelläufen wollen die Organisatoren gerade Unternehmen anlocken, die damit auch wieder die Möglichkeit für Team-Events erhalten, die durch die Pandemie weitestgehend ausgefallen waren. Aber auch Freundeskreise oder Familien können die Möglichkeit nutzen, sich im Wettstreit über viermal zweieinhalb Kilometer zu behaupten.

Gerade während der Pandemie hat der Laufsport einigen Zuwachs erhalten: "In Zeiten geschlossener Fitnessstudios und Trainingsverboten bei Mannschaftssportarten war Laufen eine der wenigen Sportarten, die überhaupt noch ausgeübt werden konnten", beschreibt Harries die Situation. Damit sei das Feld der Personen, die teilnehmen könnten, ohnehin gewachsen. Und die Möglichkeit, Syke einmal aus einer anderen Perspektive wahrzunehmen, sei durchaus reizvoll, sagt Harries.

Auch der TuS Syke, der maßgeblich an der Organisation des Events beteiligt ist, freut sich. "Der Hachelauf gibt uns eine gute Gelegenheit, als Verein Präsenz in der Stadt zu zeigen", sagt Sigrun Steinmetz. Zwar sei noch unklar, wie die Corona-Regeln am 14. Mai aussehen werden, eine Schutzmaske wird aber während des Laufens niemand tragen müssen, geben sich die Veranstalter überzeugt. Thomas Kuchem, Erster Stadtrat und Wirtschaftsförderer, freut sich, dass die Innenstadt durch sportliche Leistung belebt wird und bietet zudem die Hilfe aus dem Rathaus an.

Zur Sache

Frühbucher sparen

Anmelden können sich Einzelläufer und Gruppen für die Staffelläufe online auf der Internetseite www.syker-hachelauf.de. Während Kinder und Jugendliche pauschal eine Startgebühr von drei Euro zahlen müssen, gelten für Erwachsene drei Anmeldephasen mit gestaffelten Preisen: bis 28. Februar sechs Euro, bis 18. April acht Euro und bis 8. Mai 10 Euro. Für Staffeln gelten analog die Preise 20, 26 und 32 Euro jeweils für vier Personen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+