Pflanzaktion der Arbeitsgruppe Bunte Wege am Sonnabend / Interessierte können sich vorab bei den Verantwortlichen melden

Hilfe gesucht für 62 Bäume und 130 Stützpfähle

Martfeld. Die Arbeitsgruppe Bunte Wege im Heimatverein Martfeld (HVV) ruft für Sonnabend, 17. November, zu einer Obstbaum-Pflanzaktion am Mühlenweg auf. "Alle Voraussetzungen sind geschaffen, die Vorarbeiten erledigt", erklärt Sabine Aue von der Arbeitsgruppe. Das Geld von der Kreissparkasse Syke sei bewilligt, der Gemeinderat und die Verwaltung hätten das Projekt unterstützt, die anliegenden Landwirte wurden informiert, Bäume, Pfähle, Seile und Mutterboden wurden bestellt, und die Pflanzlöcher werden rechtzeitig gebohrt.
13.11.2012, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Kar

Martfeld. Die Arbeitsgruppe Bunte Wege im Heimatverein Martfeld (HVV) ruft für Sonnabend, 17. November, zu einer Obstbaum-Pflanzaktion am Mühlenweg auf. "Alle Voraussetzungen sind geschaffen, die Vorarbeiten erledigt", erklärt Sabine Aue von der Arbeitsgruppe. Das Geld von der Kreissparkasse Syke sei bewilligt, der Gemeinderat und die Verwaltung hätten das Projekt unterstützt, die anliegenden Landwirte wurden informiert, Bäume, Pfähle, Seile und Mutterboden wurden bestellt, und die Pflanzlöcher werden rechtzeitig gebohrt.

Am Sonnabend werden ab 10.30 Uhr die Bäume gepflanzt. "Dafür brauchen wir Hilfe, denn 62 Bäume und 130 Stützpfähle müssen in Pflanzlöcher gesetzt, die Bäume gewässert, die Pflanzlöcher mit Erde gefüllt und die jungen Bäume mit Seilen an den Stützpfählen befestigt werden", so Sabine Aue. Interessenten können sich bei Martin Tolksdorf unter der Telefonnummer 04255/982272, bei Klaus-Dieter Kasper unter der Nummer 04255/1279 oder bei Sabine Aue unter der Nummer 04252/1352 melden. Für die Speisen sorgt das Jugendhaus Martfeld.

Die Arbeitsgruppe Bunte Wege ist eine relativ neue Gruppe des Martfelder Heimat- und Verschönerungsvereins (wir berichteten). Und bunte Wege und Plätze in Martfeld und seiner Umgebung zu schaffen, ist das Ziel ihrer Mitglieder. "Mit der Erhaltung und Pflege von bunten Wegrändern, Uferstreifen, Hecken und auch Feldrainen wird ein wesentlicher Beitrag für das Landschaftsbild und zum Erhalt der Biodiversität geleistet", erklärt die Arbeitsgruppe zu ihrer Intention. Viele Ideen hat die Arbeitsgruppe bereits entwickelt, die genannte Obstbaum-Pflanzaktion am Mühlenweg gehört dazu. "Ferner soll die Grünstreifenpflege an den Feldwegrändern im Dialog mit der Gemeinde neu überdacht werden, um Schutzzeiten für Pflanzen und Tiere zu erzielen. Auch im Dorfzentrum gibt es Möglichkeiten, die vorhandenen Grünflächen naturnaher zu gestalten und die Lebensräume für Bienen, Schmetterlinge und Singvögel zu verbessern", so die Arbeitsgruppe.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+