Neujahrstreffen in Wachendorf

Klönschnack zu Glockengeläut

In Syke-Wachendorf trafen sich am frühen Nachmittag des Neujahrstages mehr als 60 Einwohner auf Einladung des Bürgervereins-Vorsitzenden Manfred Rinas am Glockenturm, um bei Glockengeläut, Heißgetränk und Klönschnack das neue Jahr zu begrüßen.
02.01.2017, 00:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Klönschnack zu Glockengeläut
Von Jürgen Juschkat
Klönschnack zu Glockengeläut

Bürger und Mitglieder des Bürgervereins Wachendorf tauschen sich beim Neujahrstreffen aus.

UDO MEISSNER

In Syke-Wachendorf trafen sich am frühen Nachmittag des Neujahrstages mehr als 60 Einwohner auf Einladung des Bürgervereins-Vorsitzenden Manfred Rinas am Glockenturm, um bei Glockengeläut, Heißgetränk und Klönschnack das neue Jahr zu begrüßen.

Für Manfred Rinas und seine Mitstreiter um Johann Meyer und Hans-Hermann Lindhorst war das Treffen eine gute Gelegenheit, in Gesprächen mit den Gästen auf das alte Jahr zurückzublicken und Ausschau auf die nächsten zwölf Monate zu halten. Nur teilweise zufrieden sein konnte der gemeinnützige Verein mit dem zwei Mal jährlich stattfindenden Kuddel-Muddel-Markt mit Frühstück, Flohmarkt und Kaffeetafel am Nachmittag. „Im Herbst sind wir abgesoffen“, stellte Meyer fest. Veranstaltet wird der Markt, um Geld in die Vereinskasse des Fördervereins zu bekommen, aus der zum Beispiel einmal der Glockenturm und der Kinderspielplatz teilfinanziert werden konnten. Die nächsten Termine für den Trödelmarkt stehen mit dem 28. Mai und 3. September bereits fest.

Auch der Flohmarkt in Clues gehört dazu, doch den wird es in diesem Jahr nicht geben. Neu gestaltet hat der Bürgerverein Wachendorf im vergangenen Jahr den Kreisel, weil die Pflege der vor über zehn Jahren einmal selbst angelegten Rosenbeete zu viel Arbeit gemacht hatte. „Mit Man-Power, eigenem Geld sowie durch die Unterstützung von Firmen und der Stadt Syke haben wir das realisiert“, erklärte Rinas. „Außerdem haben wird zur Finanzierung des Dorfgemeinschaftshauses beigetragen“, ergänzte der zweite Vorsitzende Hans-Hermann Lindhorst, der durch seine Aufgaben als Glöckner und Marktmeister vielseitig eingespannt ist.

Langfristig hat der Verein sich zum Ziel gesetzt, das Dorfgemeinschaftshaus abzubezahlen, für die Theatergruppe werden unter anderem die Kosten für Rollenbücher und Aufführungsrechte übernommen. Im neuen Jahr sollen vom rund 70 Mitglieder zählenden Bürgerverein aber auch weitere Rosenbeete pflegeleichter gestaltet werden. „Großprojekte gibt es zurzeit nicht“, verriet Manfred Rinas.

Gute Vorsätze und Wünsche

Gute Vorsätze und Wünsche äußerten beim Neujahrstreffen aber auch etliche Wachendorfer Bürger. So Anita Büntemeyer, die „vielleicht ein paar Kilo abnehmen möchte“. Kurt Harries, einst Vorsitzender des Motorsportclubs (MSC) Schwarme, hofft, dass er auch weiterhin lange Oldtimer-Fahrten unternehmen kann. „Ich wünsche mir, dass ich als Rentner weiter meinem Hobby frönen und basteln kann“, sagte er. Seine nächste Pionierfahrt durch die Region ist für den 17. Juni terminiert. Zu einem Aus- und Rückblick ließ sich auch Siegfried Diers überreden. „Ich werde Rentner und bekomme in diesem Jahr eine Schwiegertochter“, fasste er zwei Aussichten für 2017 zusammen. Im vergangenen Jahr hatte er seinem Sohn beim Hausbau geholfen.

Für viele Gäste ging es beim Klönschnack mit Glühwein oder Punsch darum, über die Silvesterfeier zu plaudern. Kurt Harries zum Beispiel hatte Oldtimer-Freunde zu Gast, schaute sich ein Rolling-Stones-Konzert aus Havanna im Fernsehen an und um Mitternacht stieß er mit einem Nachbarn aufs neue Jahr an. Ortsbürgermeister Jochen Harries erwartet ein spannendes Jahr – so wie 2016 zu Ende gegangen sei. Man müsse zusammen mit den Bürgern neue Idee sammeln und neue Projekte angehen. „Wir müssen uns jedes Jahr neu erfinden. Unser Dorf wächst, es wird gebaut, und die Kinderwagen werden mehr“, nannte er, nachdem Hans-Hermann Lindhorst das Glockengeläut abgestellt hatte, als Fazit drei wichtige Punkte für die Ortschaft Wachendorf.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+