Oldenburger Landesbank präsentiert Zahlen / Zuwachs auch im Großraum Syke

„Kunden suchen Sicherheit“

Krise? Welche Krise? Trotz der momentanen wirtschaftlichen Unwägbarkeiten im Euro-Raum präsentiert die Oldenburgische Landesbank (OLB) positive Zahlen – auch für den Raum Syke.
25.05.2013, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
„Kunden suchen Sicherheit“
Von Micha Bustian

Krise? Welche Krise? Trotz der momentanen wirtschaftlichen Unwägbarkeiten im Euro-Raum präsentiert die Oldenburgische Landesbank (OLB) positive Zahlen – auch für den Raum Syke.

Syke·Landkreis Diepholz. 9100 Kunden im Jahr 2012 – 110 mehr als 2011. 160 neue Baufinanzierungen mit einem Gesamtvolumen von 15 Millionen Euro. 5,5 Millionen Euro Gesamtertrag. "Auch das ist eine Steigerung", freute sich Steffen Beste, Filialleiter Syke der Oldenburgischen Landesbank (OLB), gestern bei der Präsentation des Jahresergebnisses des Finanzinstitutes.

Regionales Pressegespräch nennt man das bei der OLB. Dabei bezieht man sich auf die Zahlen der Region Weser mit ihren 20 Filialen. Dazu zählt der Großraum Syke mit den Geschäftsstellen in der Hachestadt selbst, in Stuhr, Brinkum, Kirchweyhe, Bassum und Verden.

Für die Region Weser attestierte Günther Florack, in der Geschäftsleitung für das Privatkundengeschäft zuständig, ein "strammes und gutes Ergebnis". Mit der Guthabenverzinsung sei für die Banken zwar zurzeit kein Geld zu verdienen, aber die Privatanleger würden denken: "Wenn ich gar nichts mache, mache ich auch nichts falsch." Das allerdings sei auch falsch. Eine ordentliche Rendite sei im Moment nur durch Aktiengeschäfte zu machen. Doch davon lassen viele Privatkunden die Finger, was Florack sogar verstehen kann: "Der Anleger, der sich nicht täglich und ausschließlich damit beschäftigt, kann es nicht überblicken." Deshalb werde von Seiten der OLB geraten, aktiennahe Produkte zu erwerben, bei denen die Kunden die Entscheidung über Kauf oder Verkauf nicht selbst treffen müssen. Die treibende Kraft in Günther Floracks Segment Privatkunden ist das Zinsgeschäft. "Wobei es da immer mehr Finanzierungswünsche gibt, bei denen wir den Kunden fragen: Tun Sie sich damit wirklich einen Gefallen?"

Von der Beratung lebt auch Michael Glade, in der OLB-Geschäftsführung für die Firmenkunden zuständig. Er sagte: "Wir leben vom Kreditgeschäft." Für 125 Millionen Euro neue Kredite seien 2012 vergeben worden. Zum Vergleich: Im Jahr 2011 seien das noch 95 Millionen Euro gewesen. "Wir stützen uns dabei auf öffentliche Kreditgeber wie die Kreditanstalt für Wiederaufbau, die KfW."

Die 20 Mitarbeiter und fünf Auszubildenden der OLB im Großraum Syke sind dazu angehalten, ihren Kunden ehrlich gegenüberzutreten. "Bei Kreditwünschen müssen wir einigen Kunden klarmachen, welche Konsequenzen ihr Handeln haben würde", berichtete der Syker Filialleiter Steffen Beste gestern. "Bei Anlagengeschäften versuchen wir, unseren Kunden die Angst zu nehmen." Beratung stünde auch hier über allem. "Wir profitieren dabei von der Unsicherheit der Menschen gegenüber den Großbanken. Die Menschen suchen Sicherheit hier vor Ort."

Zudem sei die Syker OLB in ihrer Region vielfältig unterstützend aktiv. Beim Lebenshilfe-Sportfest hätten die Auszubildenden angepackt, beim Syker Tennisverein und dem Reitturnier in Okel sei finanzielle Unterstützung nötig gewesen. Die Schüler der Berufsbildenden Schulen würden mit dem Planspiel Management Information Game auf den Berufsalltag vorbereitet, die Kinder beim Herbstmarkt in Syke vom OLB-Maskottchen belustigt. Nur eine Summe, die allerdings von der OLB-Stiftung kommt, konnten sich die Banker im Jahr 2012 sparen: die Förderung des Syker Theaters. Was Steffen Beste allerdings bedauerte. "Sobald das Dach repariert ist, stehen wir wieder zur Verfügung", versprach er.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+