Heiligenfelde Michaelskirche in Heiligenfelde wird zur Bühne für Alla-Brema

Heiligenfelde (doa). Längst haben Chöre und Akustik-Musiker erkannt, dass sich Kirchen hervorragend für Konzerte der besonderen Art eignen. Wer noch nicht in den Genuss eines Kirchenkonzerts gekommen ist, hat am Sonnabend, 17.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Längst haben Chöre und Akustik-Musiker erkannt, dass sich Kirchen hervorragend für Konzerte der besonderen Art eignen. Wer noch nicht in den Genuss eines Kirchenkonzerts gekommen ist, hat am Sonnabend, 17. Oktober, die Chance dies nachzuholen. Ab 20 Uhr tritt der Kammerchor Alla-Brema in der Heiligenfelder Michaelskirche mit seinem Programm „Missa“ auf.

Unter „Missa“ versteht man eine Musikrichtung, der sakrale Texte zugrunde liegen. Dementsprechend soll sich auch das Programm von Alla-Brema gestalten. So sollen die fünf Gottesdienstelemente Kyrie, Gloria, Credo, Sanctus und Agnus Dei musikalisch „von Komponisten unterschiedlicher Stilrichtungen umgesetzt werden“, gibt Ute Collmann von der Kolpingfamilie einen Ausblick. Die zweite Hälfte des Konzerts im Gotteshaus der evangelischen Kirchengemeinde soll einerseits aus Stücken des zeitgenössischen Komponisten Matthew Harris bestehen, der sich Vertonungen Shakespeares verschrieben hat.Andererseits soll die „Hymn To Cecilia“ von Benjamin Britten ihren Platz finden.

Der Chor Alla-Brema besteht seit den 1990er-Jahren und wird seit November 2009 von Lena Sonntag geleitet. Die Kantorin der Kirchengemeinde im schleswig-holsteinischen Scharbeutz nimmt für die Proben einen Weg von rund 200 Kilometern auf sich, um den aktuell 13 Sängerinnen und Sängern aus Brinkum und umzu die besten Töne zu entlocken. Die Mitglieder verfügen zum Teil über eine semiprofessionelle Ausbildung und werden das Konzert unter anderem auch Instrumental unterstützen. Der Eintritt für das Konzert ist frei, eine Spende aber gerne gesehen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+