Syker Stadtbibliothek lädt wieder zu zahlreichen Bilderreisen ein Mit Klaus Kirmis durch Europa

Syke. Mit dem Veranstaltungsangebot der Syker Stadtbibliothek ist ein Name inzwischen besonders verbunden: Der von Klaus Kirmis. Und immer wenn sich der Referent von Reisekunst Osnabrück ankündigt, um die Gäste mit einem Bilder-Vortrag in eine andere Welt zu entführen, dann folgen sie ihm und sorgen stets für gut besuchte Veranstaltungen.
21.08.2015, 00:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Mit Klaus Kirmis durch Europa
Von Marius Merle

Mit dem Veranstaltungsangebot der Syker Stadtbibliothek ist ein Name inzwischen besonders verbunden: Der von Klaus Kirmis. Und immer wenn sich der Referent von Reisekunst Osnabrück ankündigt, um die Gäste mit einem Bilder-Vortrag in eine andere Welt zu entführen, dann folgen sie ihm und sorgen stets für gut besuchte Veranstaltungen. Kein Wunder also, dass er bis zum Anfang des kommenden Jahres im Monatsrhythmus noch gleich fünf Auftritte in Syke hat.

Den Anfang macht am Mittwoch, 16. September, ein Vortrag über die Kunstlandschaften Oberitaliens. Der fotografische Streifzug führt dann laut der Ankündigung unter anderem nach Ravenna, Sirmione und Ferrara mit frühchristlichen Kirchenbauten und höfischer Renaissance-Kultur. Auch am Montag, 12. Oktober, bleibt es italienisch, doch der Ort des Vortrages ist ein anderer. Erstmals findet eine Veranstaltung der Stadtbibliothek im Gewölbekeller des Syker Vorwerks statt. „Verbunden wird der Vortrag mit einer Weinprobe, die passt in diese Lokalität super rein“, so Jutta Behrens, Leiterin der Bibliothek. Die Bilder-Weinreise bringt den Besuchern dann die Gegenden Kampanien, Apulien und Sizilien näher – etwa die berühmte Stadt Pompeji. Neben Kirmis wird auch Jörn Krehl von Viva Weyhe an dieser Veranstaltung mitwirken.

Geografisch bleibt Klaus Kirmis beim nächsten Termin am Dienstag, 3. November, in Südeuropa. Im Mittelpunkt steht dann Mittelportugal und Lissabon als Landeshauptstadt. „Kunststädte und Schlösser, Kirchen und Kreuzgänge“, das verspricht der reiseerprobte Referent von diesem Abend. Rund einen Monat später, am Dienstag, 1. Dezember, dreht sich beim kunstgeschichtlichen Bilder-Vortrag alles um Paul Gauguin. Der französische Maler gilt als einer der Wegbereiter der modernen Kunst, der sich auch durch viele Landschaftsmotive aus seinem Heimatland Frankreich, etwa von der Bretagne oder Martinique, auszeichnete.

Am Dienstag, 19. Januar, nimmt Kirmis die Besucher der Bibliothek mit auf einen Rundgang durch die russische Kulturhauptstadt St. Petersburg. Diese gilt aufgrund der unzähligen Kanäle, der Zugbrücken und der barocken Paläste auch als das „Venedig des Nordens“. Alle „Reisen“ mit Klaus Kirmis beginnen um 19.30 Uhr und kosten inklusive Imbiss 15 Euro. Nur die Bilder-Weinreise am 12. Oktober kostet inklusive Wein 17 Euro.

Zwei Veranstaltungen bietet die Syker Stadtbibliothek in diesem Zeitraum auch an, bei denen Kirmis seine Finger nicht im Spiel hat. Am Sonnabend, 10. Oktober, findet zum dritten Mal der Mode-Flohmarkt für Frauen statt. Von 14 bis 17 Uhr können Frauen dann anderen Frauen Ware wie Schmuck, Klamotten oder Accessoires anbieten. „Das wurde bisher super angenommen“, weiß Jutta Behrens zu erzählen. Die Standanmeldung ist unter 0 42 42 / 16 42 35 möglich. Der Förderverein der Bibliothek lädt zudem für Dienstag, 10. November, zu einer Lesung französischer Literatur ein. Es lesen dann Ute Krumnack, Irma Schröder und Jochen Heins. Der Eintritt kostet sechs Euro, inklusive Wein.

Die Anmeldung für alle Veranstaltungen ist im Internet unter www.vhs-diepholz.de oder telefonisch unter der Nummer 0 42 42 / 9 76 44 44 möglich. „Da es jeweils nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen gibt, ist eine Anmeldung unbedingt notwendig“, sagt Jutta Behrens.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+