Reihe „Literatur vor Ort“

Nächste Ausfahrt Zukunft

Prominenter Besuch: Der Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar liest in der Syker Kreissparkasse aus seinem neuen Buch – sein Auftritt ist Teil der Veranstaltungsreihe „Literatur vor Ort“.
12.12.2017, 16:55
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Nächste Ausfahrt Zukunft
Von Micha Bustian

Syke. Die Veranstaltungsreihe „Literatur vor Ort“ hat der Stadt Syke schon einige illustre Gäste beschert. Prominente Künstler wie Helge Schneider, Mario Adorf oder Franka Potente haben auf Einladung von Radio Bremen Zwei – ehemals Nordwestradio – in der Syker Kreissparkasse (KSK) gelesen. In jüngster Vergangenheit waren aktuelle Bestsellerautoren und Entertainer wie Jan Weiler und Sissi Perlinger in der Hachestadt zu Gast. Zuletzt las im Mai 2017 die Jung-Autorin und Bloggerin Ronja von Rönne aus ihrem Buch „Heute ist leider schlecht“. Nun kann Dennis Landt vom Marketing der KSK einen weiteren Hochkaräter vermelden: Ranga Yogeshwar. Der bekannte Naturwissenschaftler bringt am Montag, 29. Januar, sein neues Buch „Nächste Ausfahrt Zukunft“ mit. Los geht's um 19.30 Uhr. Der Vorverkauf startet sofort.

Ranganathan Gregoire Yogeshwar, geboren 1959 in Luxemburg, hat als Wissenschaftsjournalist seit Ende der 1980er-Jahre die wichtigsten Wissenssendungen im öffentlich-rechtlichen Fernsehen mitgestaltet und geprägt. Unter anderem moderierte er die "Wissenschaftsshow" gemeinsam mit Jean Pütz, darüber hinaus im Alleingang die Formate "Quarks & Co.", das Forschungs- und Umweltmagazin "Globus" und "W wie Wissen". Der Mann, der sein Diplom in experimenteller Elementarteilchenphysik und Astrophysik an der RWTH Aachen machte, ist in Deutschland einer der bekanntesten Wissenschaftsvermittler. Denn, so Dennis Landt: "Er versteht es in seinen Sendungen, Zusammenhänge auch mit Hilfe von Showeffekten sehr anschaulich darzustellen." Seine Bücher seien Bestseller und wurden in mehrere Sprachen übersetzt.

In seinem am 5. Oktober erschienenen Buch „Nächste Ausfahrt Zukunft“ wagt Ranga Yogeshwar aus seiner ganz speziellen Perspektive einen Blick auf unsere sich rasch wandelnde Welt. Der 58-Jährige behauptet in seinem Werk, die digitale Revolution, Fortschritte in der Gentechnik oder die Entwicklungen der künstlichen Intelligenz würden auf eine fundamentale Weise in unser Leben eingreifen. Und zwar auf eine Art und Weise, wie es bisher nur bei großen Umbrüchen wie vom Mittelalter zur Renaissance oder vom Bürgertum zur Moderne der Fall war. „Dabei macht Ranga Yogeshwar seine Themen weit abseits von grauer Theorie mit Beispielen aus seinen eigenen Erfahrungen erlebbar“, erzählt Dennis Landt. So berichte der vierfache Vater von seinen Besuchen in einem Klonlabor in Südkorea, unterirdischen Eishöhlen auf Spitzbergen oder den zerstörten Atomanlagen in Fukushima.

Die Veranstaltungsreihe „Literatur vor Ort“ bietet der Rundfunksender Radio Bremen Zwei jährlich gemeinsam mit Sparkassen aus dem Bremer Umland an. Katrin Krämer von Radio Bremen Zwei moderiert den Abend und führt außerdem ein Interview mit dem Autoren auf der Bühne. So steht es in der Ankündigung. Die Lesung werde aufgezeichnet, heißt es weiter. Dieses Tondokument werde zu einem späteren Zeitpunkt im Programm von Radio Bremen Zwei gesendet.

Die Lesung beginnt am 29. Januar um 19.30 Uhr, Einlass ist bereits eine halbe Stunde vorher. Wer sich Karten für die Lesung des Ehrendoktors an der Universität Wuppertal sichern möchte, sollte schnell sein. Tickets gibt es ab heute zum Preis von 15 Euro (für Schüler, Studenten und Auszubildende ermäßigt für zwölf Euro) bei der Information der Kreissparkasse Syke, der Buchhandlung Schüttert in Syke und Weyhe sowie in der Stadtbibliothek Syke. Reservierungen nimmt die KSK unter Telefon 0 42 42 / 16 13 65 entgegen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+