Wunschbaum der Syker Bürgerstiftung

Schwere Last für den Weihnachtsmann

Bereits zum siebten Mal wird die Bürgerstiftung Syke mit ihrem Wunschbaum versuchen, Kinderwünsche von finanziell schwächer gestellten Familien zu erfüllen.
03.12.2015, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Dominik Albrecht

Bereits zum siebten Mal wird die Bürgerstiftung Syke mit ihrem Wunschbaum versuchen, Kinderwünsche von finanziell schwächer gestellten Familien zu erfüllen.

Allein letztes Jahr konnten auf diese Weise die Bescherungen von 100 Kindern gerettet werden. Auch dieses Jahr rechnet man, insbesondere wegen der Flüchtlingssituation, während der Weihnachtlichen Kulturtage am kommenden Wochenende mit einem ähnlichen Wunsch-Ansturm.

Erzieher von Schulen, Kindergärten und sonstige pädagogische Einrichtungen wurden von der Bürgerstiftung angeschrieben und gebeten, in Frage kommende Familien anzusprechen, ob sie an der Aktion teilnehmen möchten. „Wir wollen die Aktion nicht wahllos streuen, sondern gezielt da ansetzen, wo es benötigt wird“, erklärt Michael Lux, Vorsitzender des Stiftungsrats. Rund 60 Wünsche wurden schon registriert. Da der Anmeldeschluss erst für Donnerstagabend (3. Dezember) gesetzt wurde, kann die Grenze von 100 Wünschen auch diesmal wieder erreicht werden.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+