Feuer in Mehrfamilienhaus Zwei Verletzte nach Küchenbrand in Syke

Zwei Menschen wurden bei einem Küchenbrand in Syke verletzt. Sie mussten mit dem Verdacht einer Rauchgasvergiftung vom Rettungsdienst behandelt werden.
27.01.2022, 07:05
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Syke (Landkreis Diepholz) sind am späten Mittwochabend zwei Menschen verletzt worden. Alle Bewohner konnten den betroffenen Gebäudeteil laut Feuerwehr eigenständig verlassen. Zwei Menschen seien wegen des Verdachts einer Rauchgasvergiftung vom Rettungsdienst behandelt worden.

Nach Angaben der Feuerwehr war es in einer Wohnung im dritten Stock vermutlich zu einem Fettbrand gekommen. Als die Einsatzkräfte in der Wohnung ankamen, seien die Flammen bereits erloschen gewesen. Die Wohnung sei jedoch durch den entstandenen Rauch stark beschädigt worden.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+