Nachholtermin unklar

Syker Hachelauf wird verlegt

Statt wie geplant am 9. Mai, wird der Hachelauf aufgrund der Corona-Krise nun auf unbestimmte Zeit verschoben. Die Organisatoren hoffen auf einen Nachholttermin im Spätsommer.
30.03.2020, 10:14
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Syker Hachelauf wird verlegt
Von Tobias Denne
Syker Hachelauf wird verlegt

Voll war die Hauptstraße bei der Premiere des Syker Hachelaufs. Eigentlich sollte im Mai die Fortsetzung stattfinden, diese wird aber zunächst verschoben.

Michael Braunschädel

Das Coronavirus hat nun auch Folgen für den Syker Hachelauf: Statt wie geplant am 9. Mai stattzufinden, wird der Lauf auf unbestimmte Zeit verschoben. Das gab der veranstaltende TuS Syke bekannt. „Uns ist die Entscheidung sehr, sehr schwer gefallen. Aber die rasante Ausbreitung des Virus zwingt uns leider zum Handeln. Wie wir wissen, ist die Ansteckungsgefahr gerade bei Großveranstaltungen wie dem Syker Hachelauf einfach zu groß“, erklärte Orgateam-Mitglied Carsten Dickhut. Alle bereits eingegangenen Anmeldungen behalten bis auf Weiteres ihre Gültigkeit. Sofern möglich, soll der zweite Syker Hachelauf im Spätsommer dieses Jahres nachgeholt werden. Wann genau, das wird noch bekanntgegeben. „Wir hoffen sehr, dass sich die gravierenden Einschränkungen des öffentlichen Lebens auszahlen und sich die Lage in den nächsten Wochen deutlich verbessert. Spätestens am 30. Juni werden wir in enger Abstimmung mit der Stadt Syke entscheiden, ob unser Lauf in diesem Jahr noch stattfinden kann“, kündigt Dickhut an und fügt hinzu: „Alle unsere Sponsoren haben uns ihre Unterstützung auch für einen späteren Zeitpunkt angekündigt. Das freut uns ganz besonders.“

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+