Technischer Defekt sorgt für 6000 Euro Schaden

Syke (kra). Zu zwei Unfällen aufgrund eines technischen Defektes ist es am Mittwochmorgen um 7.25 Uhr, beziehungsweise um 8.
29.08.2013, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Stephen Kraut

Zu zwei Unfällen aufgrund eines technischen Defektes ist es am Mittwochmorgen um 7.25 Uhr, beziehungsweise um 8.50 Uhr, an der Lindhofstraße auf der Höhe des Kindergartens Lindhofhöhe in Syke gekommen, wie die Polizei berichtete. Demnach hielt eine 41-jährige Sykerin mit ihrem Auto an der Ampel, weil ein dort installierter Poller komplett ausgefahren war. Mit ihrer Fernbedienung ließ sie den Poller herunter, der wegen eines technischen Defekts jedoch nicht völlig in den Boden fuhr.

Der Unterboden des Wagens wurde laut Angaben der Polizei stark beschädigt. Der Schaden wird auf rund 3000 Euro geschätzt.

In gleicher Weise erging es einer 36-jährigen Autofahrerin um 8.50 Uhr, teilten die Beamten weiter mit. Auch bei ihr senkte sich der Poller nicht vollständig in den Boden. Der entstandene Schaden am Unterboden betrage laut Polizei auch hier rund 3000 Euro.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+