Hallensport „Die Kinder haben unglaublich gejubelt“

Der TSV Ristedt hat als eine Art Pilotprojekt als erster Verein der Stadt Syke seine Halle wieder geöffnet. Der Auftakt am vergangenen Wochenende war ein voller Erfolg. Für Eltern und Kinder.
11.03.2021, 12:14
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
„Die Kinder haben unglaublich gejubelt“
Von Jannis Klimburg

Ristedt. Der TSV Ristedt hat als erster Verein der Stadt Syke seine Halle wieder geöffnet – als eine Art Pilotprojekt während der immer noch prekären Corona-Situation. Am zurückliegenden Wochenende war es soweit. Insgesamt 14 Familien durften sich am Familienspaß-Parcours erfreuen. Und in dieser schwierigen Zeit endlich mal wieder um die Wette strahlen. Um die Organisation kümmerten sich die beiden Übungsleiter Birgit Malguth Meyer und Wiebke Kestermann.

Allerdings schien die ganze Veranstaltung schon vor dem Start ins Wasser zu fallen. Denn: Kurz vor dem Wochenende erreichte die beiden Übungsleiterinnen die Hiobsbotschaft, dass die Heizung ausgefallen und die Halle somit schlichtweg zu kalt war. „Aber der TSV Ristedt wäre nicht der TSV, wenn er nicht die besten Mitglieder der Welt hätte und so gab es auch hier eine Lösung“, schnaufte Kestermann tief durch. Kai Dieckmann half mit zwei Heißluftgebläsen aus. So war die Halle warm und trotzdem genug Platz für den gebuchten Spiele-Spaß vorhanden.

Am Sonnabend sowie Sonntag waren sieben Familien in der Halle und tobten sich für jeweils immer 45 Minuten voll aus. Rutschen, Balancieren, Klimmen, Klettern und das Gleichgewicht testen waren nur einige der vielen sportlichen Attraktionen während des Events für Groß und Klein. Durch das Fenster im Schiedsrichterraum durften Kestermann und Malguth Meyer das ganze Treiben aus der Ferne für 45 Minuten beaufsichtigen, sodass die einzelne Familie coronakonform ihren Spaß haben konnte. „Danach wurde alles desinfiziert und 15 Minuten lang gelüftet“, berichtet Kestermann, die bis über beide Ohren strahlte. „Es war unheimlich schön, dass wieder Leben in der Turnhalle war. Man konnte die Erwartung der Kinder richtig spüren, mal wieder etwas anderes zu erleben. Es war dann auch wunderbar, die glänzenden Augen zu sehen, nachdem sie sich mal wieder richtig auspowern konnten.“

Unter den vielen glücklichen Teilnehmern am zurückliegenden Wochenende war auch die Familie Herzog um Mutter Daniela. „Als wir die Nachricht von Wiebke bekommen haben, konnte ich es erst einmal gar nicht glauben. Sie hat so lange dafür gekämpft, dass die Halle geöffnet wird. Und dann hat sie es tatsächlich geschafft. Die Kinder haben unglaublich gejubelt, als sie davon gehört haben.“ Daniela, ihr Mann und die drei Kinder konnten für 45 Minuten die Corona-Pandemie vergessen. In dieser Zeit versuchten sie sich an den Ringen, am Barren oder nutzten die freie Fläche einfach dafür, um gegen den Fußball zu kicken. „Das war eine echt gelungene Abwechslung für uns. Nur leider ging die Zeit viel zu schnell herum“, erzählt Daniela Herzog.

Bereits für das anstehende Wochenende können wieder Termine von 10 Uhr bis 17 Uhr von insgesamt 14 Familien gebucht werden. Wer mit dabei sein will, kann sich auf der Homepage des TSV Ristedt dafür anmelden. Auch Familie Herzog würde dann gerne wieder mit von der Partie sein. „Doch erst einmal sollen die Familien das Angebot nutzen, die noch nicht dran gekommen sind. Aber wenn es noch einen freien Platz gibt, sind wir natürlich sofort wieder dabei“, betont Daniela Herzog. Um dann dem öden Corona-Alltag mal wieder für 45 Minuten zu entfliehen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+