Hauke Kranz stellt ihre CD „A New Dawn“ vor Wenn Träume in Erfüllung gehen

Syke. Sie hat an sich und ihre Träume geglaubt und es am Ende geschafft: Am Freitagabend präsentierte Pianistin und Musikpädagogin Hauke Kranz ihre erste CD auf der Bühne der Syker Kreissparkasse (KSK). „Wenn hiesige Künstler unsere Unterstützung brauchen, stellen wir uns gern als Organisation zur Verfügung“, begrüßte Gerd Harthus von Jazz, Folk und Klassik die Besucher im Konzertsaal der KSK.
02.05.2017, 00:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Dorit Schlemermeyer

Syke. Sie hat an sich und ihre Träume geglaubt und es am Ende geschafft: Am Freitagabend präsentierte Pianistin und Musikpädagogin Hauke Kranz ihre erste CD auf der Bühne der Syker Kreissparkasse (KSK). „Wenn hiesige Künstler unsere Unterstützung brauchen, stellen wir uns gern als Organisation zur Verfügung“, begrüßte Gerd Harthus von Jazz, Folk und Klassik die Besucher im Konzertsaal der KSK. Dann gab es viel Applaus für die Künstlerin, die am aufgeklappten Flügel Platz nahm.

„Ich bin ganz gespannt“, meinte eine Besucherin und wurde nicht enttäuscht, denn schon das erste Stück lud zum Zuhören und Träumen ein. „Es ist das erste Mal, dass ich meine Kompositionen live vor Publikum spiele“, begrüßte Hauke Kranz ihre Gäste, darunter etliche Unterstützer. Sie sei sehr aufgeregt, aber freue sich auch auf dieses besondere Konzert. „A New Dawn“ lautet der Titel ihrer ersten CD, die Kranz durch Crowdfunding realisierte. Als die Pianistin mit dem Titelstück begann, lauschten viele Zuhörer ihrem gefühlvollen Spiel am Piano mit geschlossenen Augen.

„A New Dawn“: Englisch für eine neue Dämmerung, ein neuer Tag, ein neuer Anfang – das sei der rote Faden ihrer Kompositionen. Der Hörer könne sie auf einer musikalischen Seelenreise begleiten. Manchmal passiere monatelang nichts und dann wieder sehr viel auf einmal, so beim nächsten Stück, das inspiriert worden sei durch ein Lied von Ina Müller, das dafür plädiert, den Moment zu leben, den Gefühlen eine Chance zu geben. Mit Hingabe vorgetragen, entfaltete „Whereever You Go“ seinen eigenen Zauber und würde wunderbar in einen Rosamunde-Pilcher-Film passen.

Andere Kompositionen drückten die Lebensfreude der Pianisten aus, und dann gab es auch melancholische Stücke. „Kennen sie das Gefühl, wenn man nicht einschlafen kann und sich ganz allein auf der Welt fühlt“, kündigte Kranz „Hold Me“ an, das die Zuhörer einmal mehr in ihre Welt mitnahm.

Dann war auch schon Pause, und etliche Gäste bekundeten ihr Interesse an der frisch gepressten CD. „Wir haben Hauke Kranz mit unserer Organisation unterstützt“, erzählte Iris Seng von Charismatic Female Leadership. Sie war extra aus Hamburg gekommen, um beim ersten Livekonzert ihres Schützlings dabei zu sein: „Genau dafür habe ich die Organisation ins Leben gerufen, damit Frauen den Mut finden ihre Träume und Ideen endlich umzusetzen“

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+