Fußball Brinkmann will mehr Freizeit

Der Twistringer legt sein Traineramt beim Landesligisten TuS Sulingen im Sommer nieder. Als Stützpunkttrainer wird er aber weitermachen.
16.03.2020, 11:19
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Thorin Mentrup

Sulingen. Walter Brinkmann wird den TuS Sulingen verlassen. Wie der Twistringer selbst mitteilte, habe er Anfang des Monats die Entscheidung getroffen, seine Trainertätigkeit beim Fußball-Landesligisten am Ende der Saison zu beenden. Ihm nachfolgen werden Manuel und Thorolf Meyer. „Sie genießen als meine derzeitigen Trainerassistenten höchste Anerkennung innerhalb der Mannschaft und innerhalb des Vereins“, erklärte Brinkmann.

Die Hintergründe seiner Entscheidung erklärt er wie folgt: „Ich bin derzeit in der passiven Phase meines Berufslebens und kann aufgrund einer Vorruhestandsregelung meine Freizeit neu gestalten. Die Tätigkeit als Fußballtrainer mit bis zu sechs Einheiten pro Woche würde mich hierbei zu sehr einschränken, und daher möchte ich sie ab Sommer beenden, oder zumindest für längere Zeit unterbrechen.“ Seine Tätigkeit als Talenttrainer des Deutschen Fußballbundes (DFB) am Stützpunkt Sulingen werde der ehemalige Coach unter anderem des SC Twistringen, des SV Heiligenfelde und des Brinkumer SV zunächst fortführen.

Mit dem TuS Sulingen belegt Brinkmann derzeit den sechsten Tabellenplatz mit einer ausgeglichenen Bilanz von acht Siegen, acht Niederlagen und drei Unentschieden. Aufstiegschancen hat sein Team nicht mehr. Trotzdem war die Saison bislang durchaus erfolgreich, wie Brinkmann erinnert. „Nach dem Gewinn des Württemberg-Cups in der Vorbereitung, dem Hallenmasters und unseres Wintercups hätte ich mit meiner Mannschaft in dieser Saison gerne nochmal wieder den Bezirkspokal gewonnen. Es bleibt jedoch abzuwarten, ob die Corona-Krise eine Fortführung der Saison überhaupt noch zulässt. Fußball ist mit seinen Emotionen für uns Sportler und den Fans ein wunderbarer und sinnvoller Bestandteil des Lebens, im Moment jedoch komplett unwichtig“, berichtet er.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+