Jugendfußball

JSG Twistringen-Mörsen siegt ohne Mühe

Dritter Sieg in Serie: Beim 1. FC Wunstorf lässt Twistringen-Mörsen überhaupt nichts anbrennen.
28.10.2019, 12:30
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Sven Hermann

Wunstorf. Die A-Junioren der JSG Twistringen-Mörsen scheinen in der Fußball-Landesliga für das an diesem Sonnabend stattfindende Kreisderby gegen den TuS Sudweyhe bestens gerüstet zu sein. Beim Tabellenletzten 1. FC Wunstorf siegte die Elf des Trainertrios Thomas Rasche, Uli Funke und Dennis Lange dank einer furiosen ersten Hälfte souverän mit 6:2 (5:0).

Den dritten JSG-Erfolg in Serie leitete ein frühes Eigentor des Wunstorfers Sedad Tosun ein (3.). Mit einem Traumtor erhöhte der bärenstarke JSG-Spielmacher Aaron Noah Djulic nach 22 Minuten. Aus vollen Lauf nahm er dabei das Leder an, ließ es abtropfen und überlupfte anschließend Wunstorfs Schlussmann Emre Sahin. Noch vor der Pause schraubten Nils Willenborg, der gleich doppelt traf (34., 41.), sowie erneut Djulic (36.) das Ergebnis in die Höhe. Auch JSG-Torhüter Fabien Gruschke zeichnete sich aus, vereitelte nach dem Führungstreffer zwei Ausgleichschancen der Gastgeber. „In der ersten Halbzeit waren wir gnadenlos effektiv“, berichtete JSG-Coach Uli Funke. Gleich nach Wiederbeginn scheiterte Willenborg per Foulelfmeter an Sahin (47.). Traore Aly Kamao glückte in der 65. Minute der erste Treffer für die Platzherren. Doch Lasse Diedrichs stellte den alten Abstand wieder her. Dabei lauerte er nach einem Zuspiel erfolgreich im Sechzehner und drückte das Leder über die Linie (81.). Daniel Correia Henriques gelang kurz vor dem Abpfiff eine erneute Ergebniskorrektur (89.). „Wunstorf war heute nicht so dolle. Alles andere als ein Sieg wäre für uns eine Enttäuschung gewesen“, analysierte Funke.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+