Nach Blaualgen in der Alten Weser Badeverbot in Dreye aufgehoben

Der Landkreis Diepholz hat die Blaualgen-Konzentration in der Alten Weser in Dreye als nicht länger bedenklich eingestuft, weshalb das Gewässer wieder zum Baden freigegeben ist.
11.08.2021, 15:13
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Badeverbot in Dreye aufgehoben
Von Alexandra Penth

Weyhe-Dreye. Der Landkreis Diepholz gibt Entwarnung: Das seit Mittwoch, 4. August, bestehende Badeverbot für die Alte Weser in Dreye ist ab sofort aufgehoben. "Mehrfache Überprüfungen durch die Gemeinde Weyhe und das Gesundheitsamt haben ergeben, dass die Blaualgen-Konzentration zurückgegangen und nun nicht länger als bedenklich einzustufen ist", teilt Weyhes Gemeindesprecher Sebastian Kelm mit. Schwimmen in dem See sei somit wieder ohne Gefährdung durch schädliche Cyanobakterien möglich. "Gleichwohl wird die Gewässerqualität weiterhin engmaschig durch die Gemeinde überprüft, um auch zukünftig gesundheitliche Risiken für die Badenden auszuschließen", betont Kelm.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+