Baustelle in Lahausen Lahauser Straße drei Wochen gesperrt

Die Lahauser Straße in Weyhe muss demnächst für voraussichtlich drei Wochen zwischen der Einmündung von der Straße Am Bahndamm und der Hachebrücke vollgesperrt werden. Grund dafür ist eine Fahrbahnerneuerung.
10.10.2022, 16:26
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Lahauser Straße drei Wochen gesperrt
Von Wolfgang Sembritzki

Weyhe. Der Landkreis Diepholz erneuert demnächst die Fahrbahn der Lahauser Straße (Kreisstraße 117) in Weyhe. Deshalb muss der Abschnitt zwischen der Einmündung von der Straße Am Bahndamm und der Hachebrücke von Montag, 17. Oktober, bis voraussichtlich Freitag, 4. November, voll gesperrt werden. Dies betrifft die Fahrbahn, aber auch den Geh- und Radweg, teilt die Gemeinde Weyhe mit. Eine Umleitungsstrecke wird ausgeschildert. Diese führt über die Straßen Sudweyher Straße, Im Mühlengrunde, Kirchweyher Straße, Ruschkamp und Hauptstraße. Anlieger kommen bis zur Baustelle durch.

Ob der genannte Zeitraum eingehalten wird, darüber könne die Gemeinde keine Aussage treffen. Das liege im Verantwortungsbereich der ausführenden Firma – diese informiere in der Regel auch die betroffenen Anwohner.

Wegen der Vollsperrung der Lahauser Straße kann der Bürgerbus Weyhe nicht wie gewohnt fahren, teilt zudem Regine von Larcher, Vorsitzende des Bürgerbus-Vereins mit. So wird die Linie 116 im Zeitraum der Sperrung nur einen reduzierten Betrieb anbieten und nicht alle Haltestellen zwischen Kirchweyhe und Jeebel anfahren, heißt es in ihrer Mitteilung weiter. Nicht angefahren werden können die Haltestellen Lahausen-Erlenstraße, Lahausen-Freesendamm, Lahausen-Schule, Jeebel-Kreuzung, Jeebel-Okeler Weg und Jeebel-Heckenweg.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+