Spenden für Flüchtlinge Möbelspenden für Geflüchtete in Weyhe

Der Lions Club Bremer Süden nimmt für die Gemeinde Weyhe gespendete Möbel und Einrichtungsgegenstände an. Diese werden benötigt, um kommunale Unterkünfte für ukrainische Geflüchtete auszustatten.
30.06.2022, 17:12
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Ina Ulbricht

Weyhe. Um kommunale Unterkünfte für ukrainische Flüchtlinge erstausstatten zu können, ist die Gemeinde Weyhe auf gespendete Möbel und Einrichtungsgegenstände angewiesen. Vor einem Monat haben die Mitglieder des Lions Clubs Bremer Süden die Organisation der Annahme dieser Spenden übernommen (wir berichteten). Jetzt ziehen die ehrenamtlichen Helfer eine erste Zwischenbilanz: Am ersten Tag gingen auf der eigens eingerichteten Handy-Hotline 25 Angebote für Wohnungen von Geflüchteten ein. Zuletzt ging das Anrufaufkommen allerdings merklich zurück, berichtet Sebastian Kelm, Pressesprecher der Gemeinde Weyhe. "Dabei ist das Thema nach wie vor sehr präsent", betont er.

Schließlich leben derzeit 310 Menschen aus der Ukraine in Weyhe. Fast die Hälfte von ihnen sei in kommunalen Unterkünften untergebracht, so Kelm weiter. "Um diese weiterhin vernünftig ausstatten zu können, ist die Gemeinde Weyhe auf entsprechende Sachspenden angewiesen."

Mehr als 60 Weyherinnen und Weyher haben bis jetzt gespendet. Es werden aber auch weiterhin gut erhaltene Möbel wie etwa Betten, Tische oder Schränke benötigt. Wer etwas spenden möchte, kann sich telefonisch unter 01 51 / 61 56 50 51 bei den Lions melden. Die Ehrenamtlichen sind montags in der Zeit von 9 bis 12 Uhr sowie donnerstags in der Zeit von 14 bis 18 Uhr unter dieser Nummer für eine Terminabsprache erreichbar. Die Möbel können nach Absprache im Zwischenlager im ehemaligen Restaurant Golden Ox an der Syker Straße in Melchiorshausen abgegeben werden.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+