Kulturscheune in Leeste Letzter Schliff vor der großen Eröffnung

Die letzten Arbeiten laufen in der und um die neue Kulturscheune in Leeste, in der Bibliothek, VHS und ein Café untergebracht sind. Die große Eröffnung für alle Interessierten steht am Sonntag, 2. Oktober, an.
22.09.2022, 17:39
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Letzter Schliff vor der großen Eröffnung
Von Alexandra Penth

Weyhe-Leeste. In der Kulturscheune am Henry-Wetjen-Platz in Leeste wird gut eine Woche vor der Eröffnung unter Hochdruck gearbeitet. Handwerker bringen die letzten Lampen an, die Möbel werden an ihren Platz gerückt. Pflanzen kommen in die seitlichen Beete am Gebäude, eine Staubwolke vom Bearbeiten der Pflastersteine fegt über die historische Pickenhan-Fassade, die eine Brücke zwischen der alten und neuen Geschichte des Baus schlagen soll. In dem Komplex finden Bibliothek, Volkshochschule (VHS) und ein von den Delme-Werkstätten betriebenes inklusives Lesecafé Platz. Gemeindesprecher Sebastian Kelm spricht vom "neuen Wohnzimmer am Henry-Wetjen-Platz". Einen persönlichen Eindruck können sich Bürger erstmals am Sonntag, 2. Oktober, von 11 bis 17 Uhr bei einem Tag der offenen Tür machen. Am Vortag haben geladene Gäste, die mit der Realisierung des Baus in Verbindung stehen, bereits dazu Gelegenheit. Ab Dienstag, 4. Oktober, geht die Bibliothek dann in den regulären Betrieb.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren