Weyher Sportschützin Elke Seeliger Knapp nicht im Finale

Während die Menschen in der Heimat mitten in der Nacht in ihren Betten schlummerten, war Elke Seelinger sportlich in Aktion. Die Weyher Sportschützin ist bei den Paralympischen Spielen angetreten.
05.09.2021, 19:35
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Knapp nicht im Finale
Von Jürgen Juschkat

Zwei Wettbewerbe, jeweils um 9.30 Uhr Ortszeit: Die Weyher Sportschützin Elke Seeliger hat auf der Asaka-Shooting-Range ihre Wettkämpfe der Paralympics von Tokio bestritten. Auf einen zehnten Rang beim Kleinkaliber-Dreistellungskampf 3x40 folgte zwei Tage später Platz 45 im Liegendwettbewerb. „Am Anfang konnte ich gar nichts sehen, es war einfach nur noch Blindschießen. Ich habe im Nachhinein versucht, noch etwas zu verändern. Das war letzte Schublade. Dann fing es in den letzten beiden Serien an zu laufen“, erklärte Elke Seeliger nach ihren 603,1 Ringen im Liegendschießen. Sie kam in der dritten Serie auf magere 98,2 Ringe und danach auf 97,8, steigerte sich nach der Änderung aber auf 103,9 und schließlich 102,0 Ringe, die sie dann zufriedener stimmten. Mit Natascha Hiltrop schoss eine andere Deutsche mit 627,7 Ringen das beste Qualifikationsergebnis. Als Final-Fünfte verpasste sie aber ihre dritte Medaille. Gold holte die 38-jährige Slowakin Veronika Vadovicova.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Duis arcu tortor, suscipit eget, imperdiet nec, imperdiet iaculis, ipsum. Sed aliquam ultrices mauris. Integer ante arcu, accumsan a, consectetuer eget, posuere ut, mauris. Praesent adipiscing. Phasellus ullamcorper ipsum rutrum nunc. Nunc nonummy metus. Vestibulum volutpat pretium libero. Cras id dui. Aenean ut eros et nisl sagittis vestibulum. Nullam nulla eros, ultricies sit amet, nonummy id, imperdiet feugiat, pede. Sed lectus. Donec mollis hendrerit risus. Phasellus nec sem in justo pellentesque facilisis. Etiam imperdiet imperdiet orci. Nunc nec neque.

Aenean commodo ligula eget dolor. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren