100 Feuerwehrkräfte im Einsatz Wohnhaus brennt in Lahausen

Etwa 100 Feuerwehrkräfte haben am späten Dienstagabend ein brennendes Wohnhaus in Lahausen gelöscht. Das Gebäude stand leer.
25.08.2021, 11:52
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Wohnhaus brennt in Lahausen
Von Alexandra Penth

Weyhe-Lahausen. Die Feuerwehr ist am späten Dienstagabend zu einem Wohnhausbrand an die Schweidnitzer Straße in Lahausen ausgerückt. "Bereits auf der Anfahrt gab es die Information, dass es sich um ein leer stehendes Gebäude handelte und sich keine Personen mehr im Inneren aufhalten", erklärt Feuerwehrsprecher Marcel Balk. Als die ersten Kräfte vor Ort eintrafen, fanden sie ein Einfamilienhaus vor, bei dem aus dem Dachstuhl heraus bereits Flammen zu sehen waren.

Im weiteren Verlaufe stand dann der gesamte Dachstuhl in Flammen, teilt die Polizei mit, die den Brandort absperrte, den Verkehr umleitete und Zeugen befragte. "Schnell wurden die ersten Trupps unter Atemschutz und dem Einsatz von mehreren Rohren zur Brandbekämpfung eingesetzt", schildert Balk weiter. Außerdem war die angeforderte Hubarbeitsbühne aus Leeste in Stellung gebracht worden, um das Feuer schnell und direkt von oben bekämpfen zu können.

An der Einsatzstelle wurden vorrangig Atemschutzgeräteträger benötigt. Nachdem das Dach teilweise abgedeckt werden musste, um an die Glutnester heranzukommen, sei das Feuer dann nach kurzer Zeit unter Kontrolle gebracht worden, so Balk weiter. Nach etwa zwei Stunden war es dann endgültig gelöscht. Im Einsatz waren circa 100 Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehren Lahausen, Kirchweyhe, Leeste, Melchiorshausen und Sudweyhe sowie der Rettungsdienst und die Polizei. 

Verletzt worden ist laut Polizei niemand. Die Brandursache bleibt derzeit unklar. Ein Totalverlust des Gebäudes habe verhindert werden können, dennoch beläuft sich der entstandene Schaden auf circa 100.000 Euro.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+