Brand in Lahausen Feuerwehr löscht Heuballen

Die Feuerwehr hat am Donnerstagmorgen in Lahausen rund 100 bis 150 brennende Heuballen gelöscht. Rund 400 Meter Schläuche mussten verlegt werden, um die Wasserversorgung herzustellen.
17.06.2021, 10:28
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Feuerwehr löscht Heuballen
Von Claudia Ihmels

Weyhe-Lahausen. Etwa 100 bis 150 Heuballen sind am Donnerstagmorgen in Lahausen in Brand geraten. Um 6.57 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Lahausen zu dem Feuer an der Straße Am Hauskamp alarmiert, teilt deren Sprecher Marcel Balk mit. Als die ersten Kräfte vor Ort eintrafen und die Menge der brennenden Ballen sahen, habe man die Ortsfeuerwehr Kirchweyhe zur Unterstützung hinzugerufen, zeitgleich wurde mit dem Löschen begonnen.

Die Kirchweyher kümmerten sich dann um das Herstellen der Löschwasserversorgung. "Der nächste Löschwasserbrunnen war circa 400 Meter von der Einsatzstelle entfernt, sodass die Einsatzkräfte von der Einsatzstelle und von der Wasserentnahmestelle Schläuche verlegten, um sich dann in der Mitte zu treffen", berichtet Marcel Balk. Als die Wasserversorgung aufgebaut war, seien außerdem zwei Radlader von umliegenden Landwirten eingetroffen. Mit deren Hilfe konnten die Heuballen voneinander getrennt und auf der Wiese verteilen werden, sodass die Feuerwehr diese einzeln ablöschen konnte.

"Bei etwa 20 bis 25 Grad werden die Einsatzkräfte noch eine Weile damit beschäftigt sein, die restlichen Glutnester zu löschen", hieß es kurze Zeit später außerdem vom Feuerwehrsprecher. Eine Gefahr für umliegende Häuser oder Bäume habe aber nicht bestanden. Vor Ort waren laut Balk außerdem die Polizei und der Rettungsdienst.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+