Feuerwehreinsatz in Kirchweyhe Gasleitung beschädigt

Mehrere Feuerwehren sind am Montagmorgen an die Wiesenstraße in Kirchweyhe gerufen worden. Dort wurde bei Erdarbeiten eine Gasleitung beschädigt.
27.06.2022, 13:16
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Gasleitung beschädigt
Von Wolfgang Sembritzki

Weyhe-Kirchweyhe. Mehrere Feuerwehren sind am Montag gegen 9.20 Uhr an die Wiesenstraße in Kirchweyhe gerufen worden. Bei Erdarbeiten wurde dort eine Leitung beschädigt, woraufhin Gas ausströmte, teilt Feuerwehrsprecher Steffen Wohlers mit. Da bereits eine Verbindung in ein Wohnhaus bestand, konnte zunächst nicht ausgeschlossen werden, dass auch Gas ins Innere des Gebäudes gelangt war. Die Feuerwehr sperrte das Gebiet ab, dann gingen Atemschutz-Trupps vor, um die Gaskonzentration zu messen. Gas drang nicht ins Gebäude, die Kräfte mussten nur noch den Brandschutz sicherstellen. Der Energieversorger klemmte anschließend die Leitung ab. Im Einsatz waren die Feuerwehren Kirchweyhe und Leeste, der Syker Gerätewagen Gefahrgut und die Messstaffel Nord der Feuerwehren Sudweyhe und Barrien. Gegen 10.45 Uhr rückten die Einsatzkräfte wieder ab.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+