Fridays For Future in Weyhe Bewegung trägt Botschaft durchs Zentrum

Lautstark hat die Bewegung Fridays For Future in Weyhe wieder ein Zeichen für den Klimaschutz gesetzt. Rund 100 Teilnehmer verliehen ihrem Anliegen Ausdruck und zogen von der KGS Leeste zum Marktplatz.
23.09.2022, 18:04
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Bewegung trägt Botschaft durchs Zentrum
Von Alexandra Penth

Weyhe. Alisa und Lina warten auf ihren Fahrrädern, bis sich der Tross an der Kooperativen Gesamtschule (KGS) Leeste mit dem Ziel Weyher Marktplatz in Bewegung setzt. Die 13-jährigen Schülerinnen haben sich am Freitagmittag hauptsächlich dem Weyher Ableger der Bewegung Fridays For Future angeschlossen, um für den Klimaschutz zu kämpfen. Auf den Pappschildern in ihren Händen drücken sich aber noch weitere politische Positionen aus: Aufrufe gegen Rassismus und für Toleranz gegenüber jeder Form geschlechtlicher Identität sowie für einen kostenlosen ÖPNV. "Man kann bei so einer Demo noch mehr Themen ansprechen", sagt Alisa, die die Bewegung bereits mehrmals unterstützt hat. Ihre Freundin Lina ist zum ersten Mal dabei. "Wir können nicht so weiter machen und unseren Planeten zerstören", sagt sie. Das Reduzieren von Autofahrten und das Ausschalten des Lichts beim Verlassen eines Raumes seien bereits effektive Beiträge. Die fünfte und sechste Stunde ist für die Schülerinnen der KGS Leeste ausgefallen, dennoch hätten sie den Unterricht für die Demonstration ohnehin sausen lassen, sagen sie. 

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren