Fußball-Landesliga Wichtige Aufgaben für den TSV Melchiorshausen und SC Weyhe

Während der TSV Melchiorshausen vor einer lösbaren Aufgabe zu Hause gegen OT Bremen steht, geht der SC Weyhe beim SC Vahr Blockdiek als Außenseiter ins Spiel.
29.09.2022, 16:09
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Niklas Johannson

Mit einem Heimsieg gegen OT Bremen könnten sich die Kicker des TSV Melchiorshausen zunächst von der Abstiegszone entfernen. Doch die Personalsituation sei in den vergangenen Tagen nicht besser geworden, sagt Trainer Marc Schönthal. "Das wird sich die nächsten Wochen auch noch weiter so hinziehen. Jetzt haben wir zwei erkältete Spieler dazubekommen." Trotzdem sei am Dienstag im Training ordentlich Zug drin gewesen. "Wir haben mit der zweiten Mannschaft trainiert, so waren wir mal 20 Leute", erklärt Schönthal, "wir müssen abwarten, wen wir gegen OT Bremen aufstellen können." Die Bremer haben bislang erst einen Punkt auf der Habenseite. "Jeder kann jeden schlagen. Für uns ist jedes Spiel wichtig und in der aktuellen Situation jeder Punkt goldwert", weiß Schönthal. (Anpfiff: So., 13.30 Uhr) 

Wenn nach fünf Spieltagen überhaupt schon von einem Spitzenspiel gesprochen werden darf, hätte der SC Weyhe so eines am Sonntag vor der Brust. Denn der Tabellenvierte gastiert beim SC Vahr Blockdiek, der mit 13 Punkten den zweiten Platz hinter dem FC Huchting einnimmt. Nach drei Siegen zum Auftakt zeigte der SCW zuletzt die ersten Schwächen. Auf ein 1:3 gegen den VfL 07 Bremen folgte zuletzt ein umkämpftes 2:2 gegen den noch sieglosen SV Grohn. In dieser Partie verletzte sich zudem SCW-Kapitän Georg Tylla am rechten Knöchel und dürfte für einige Wochen ausfallen. Der SC Vahr Blockdiek spielt bislang eine starke Saison. Im jüngsten Heimspiel erkämpfte sich das Team von Wojciech Glombik unter anderem ein 1:1 gegen den Tabellenführer aus Huchting. (Anpfiff: So., 14 Uhr)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+