Fußball

Kennet und Kelvin Heise wechseln zum TSV Melchiorshausen

Der Fußball-Landesligist TSV Melchiorshausen darf sich über zwei Neuzugänge freuen: Die Brüder Kennet und Kelvin Heise wechseln zur neuen Saison zu den Blau-Weißen.
28.05.2021, 14:26
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Kennet und Kelvin Heise wechseln zum TSV Melchiorshausen
Von Nastassja Nadolska
Kennet und Kelvin Heise wechseln zum TSV Melchiorshausen

Kennet Heise (links), hier noch im Dress des MTV Riede, wird zur neuen Saison gemeinsam mit seinem Bruder Kelvin für den TSV Melchiorshausen spielen.

Björn Hake

Der neue Rasen beim TSV Melchiorshausen ist in Arbeit, und auch in Sachen Spieler schreiten die Pläne beim Fußball-Landesligisten voran. So schließen sich Kennet und Kelvin Heise dem Team von Trainer Lars Behrens zur neuen Saison an. Die Brüder waren zuletzt beim MTV Riede aktiv und laufen künftig im Dress der Blau-Weißen auf. 

In der Zeitung erfuhr der TSV-Coach, dass die Heise-Brüder den MTV verlassen und sich einer neuen Herausforderung stellen wollen. "Ich habe mich dann bei ihnen gemeldet, und wir sind relativ schnell ins Gespräch gekommen", erzählt Behrens, der auf die Zusage der beiden Brüder nicht lange warten musste. "Nach den Gesprächen war eigentlich relativ schnell klar, dass wir zum TSV gehen. Wir haben dort, auch durch unseren Vater Sven-Eric, eine Vergangenheit, und in Riede lief es zuletzt nicht so, wie wir uns das gewünscht hätten", erklärt Kennet Heise, der sich auf die neue Aufgabe in der Bremer Landesliga freut. "Es wird mit Sicherheit körperlich intensiver. In Niedersachsen liegt der Fokus eher auf der Technik, während es in Bremen härter zugeht. Das wird zu Beginn eine Umstellung sein", ist Kennet Heise überzeugt.

Bruder Kelvin war vor allem von der Spielidee und dem Trainer selbst überzeugt: "Mein Bauch und Herz haben sofort ja gesagt. Er hat uns das Gefühl gegeben, das wir gebraucht werden." Durch seine Zeit in der Jugend beim SC Weyhe ist ihm, im Gegensatz zu seinem Bruder Kennet, der Bremer Fußball nicht unbekannt. "Deswegen habe ich da auch keine großen Sorgen", betont Kelvin Heise.

Die Brüder sollen den TSV vor allem in der Offensive verstärken. "Kennet dürfte im Zentrum spielen, während Kelvin über die Außen kommt. Das wird sich dann wohl im Laufe der Zeit herauskristallisieren", sagt Behrens, der die beiden in einem Vorbereitungsspiel schon beobachtet hat. Auch darüber hinaus ist die Familie Heise in der Region nicht unbekannt. Vater Sven-Eric spielte unter anderem für eben jenen TSV Melchiorshausen. Kennet und Kelvin liefen für den TSV Ristedt auf.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+