Fußball

Saisonverlauf aus dem Gedächtnis gestrichen

Ein Saisonabbruch bei den Frauen des SC Weyhe in der Verbandsliga ist bisher noch nicht beschlossen worden. Doch das Trainerduo Rolf Schwenke und Danny Lumpe richten den Blick schon auf die neue Spielzeit.
17.05.2021, 15:59
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Lars Lucke
Saisonverlauf aus dem Gedächtnis gestrichen

Der SC Weyhe (r. Marie Stelter) glaubt nicht mehr an eine Fortsetzung der Saison.

Vasil Dinev

Weyhe. Offiziell hat der Bremer Fußballverband die Verbandsligasaison der Frauen noch nicht abgebrochen. Der SC Weyhe belegt nach vier absolvierten Spieltagen, drei Unentschieden und einer Niederlage, den achten Tabellenplatz. Doch dass in diesem Wettbewerb noch einmal angepfiffen wird, glauben nicht viele. „Theoretisch kann ja eigentlich noch bis Ende Juli gespielt werden“, erklärt Weyhe-Trainer Rolf Schwenke, „zudem ist das Pokal-Finale noch offen, da geht es ja immerhin um den Einzug in den DFB-Pokal, aber im Augenblick ist das alles schwer vorstellbar.“ Die Spielzeit 2020/21 wurde im Herrenbereich zwar bereits vor gut einem Monat annulliert, für die Frauen und Junioren gibt es allerdings noch keine Lösung.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 29,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus. Nullam quis ante. Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc.

Cras dapibus. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Vivamus elementum semper nisi.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen