Fußball-Landesliga Bremen Weyhe möchte auswärts nachlegen, Melchiorshausen zu Hause gefordert

Auf den Erfolg gegen den Tabellenersten wollen sich die Kicker des SC Weyhe nicht ausruhen und gegen den TSV Hasenbüren nachlegen. Der TSV Melchiorshausen erwartet gegen den TSV Wulsdorf ein schwieriges Spiel.
13.10.2022, 13:51
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Weyhe möchte auswärts nachlegen, Melchiorshausen zu Hause gefordert
Von Nastassja Nadolska

TSV Hasenbüren - SC Weyhe (Anpfiff: Sonnabend, 14 Uhr)

Den dramatischen 3:2-Erfolg gegen den Tabellenersten FC Huchting am vergangenen Spieltag haben die Fußballer des SC Weyhe noch etwas genossen, ehe sie sich am Dienstag im Training bereits auf die kommende Partie gegen den TSV Hasenbüren eingestellt haben. "Natürlich muss man solche Momente genießen. Man merkt schon, dass in Weyhe eine positive Energie herrscht", sagt SCW-Coach Lutz Repschläger, der sich auf diesen Erfolg aber nicht lange ausruhen möchte. Gegen Hasenbüren erwartet er ein körperbetontes Spiel. "Sie werden versuchen, uns das Leben schwer zu machen und da müssen wir gegenhalten und die Grundtugenden auf den Platz bringen", lautet die Marschroute der Weyher. Personell entspannt sich die Lage, denn Mevlud Schill und Jonas Piepenbrink befinden sich wieder im Training und könnten am Sonnabend auflaufen.

TSV Melchiorshausen - TSV Wulsdorf (Anpfiff: Sonntag, 13.30 Uhr)

Jede Woche muss sich Marc Schönthal Gedanken machen, mit welcher Elf er am Spieltag rechnen kann. Auch in dieser Woche kann der Trainer des TSV Melchiorshausen nicht sagen, welche Spieler ihm gegen den TSV Wulsdorf zur Verfügung stehen werden. "Wir haben noch angeschlagene Spieler und einige, die krank geworden sind. Deswegen muss ich bis Sonntag abwarten und kann erst kurzfristig entscheiden. Mehr als elf oder zwölf Spieler werden es aber nicht sein", befürchtet der TSV-Coach, der mit einem schwierigen Spiel gegen Wulsdorf rechnet. "Gegen Borgfeld haben sie nach einem 0:3 noch 3:3 gespielt. Das zeugt von Geschlossenheit, die geben sich nicht auf", vermutet Schönthal.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+