Fußball

Weyher Niederlage gegen Habenhausen

Der Gegner war bereits einen Schritt weiter - und spielt darüber hinaus noch eine Liga höher. Völlig überraschend kam die Niederlage des SC Weyhe gegen den Habenhauser FV also nicht.
06.08.2020, 14:10
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Thorin Mentrup

Landesliga-Aufsteiger SC Weyhe hat sein erstes Vorbereitungsspiel verloren: Dem Habenhauser FV aus der Bremen-Liga musste sich die Mannschaft der drei Trainer Dennis Lingnau, Harald Meyer und Simon Peters mit 0:4 (0:1) geschlagen geben.

Von einem missglückten Test wollte Lingnau im Nachhinein aber nichts wissen. Abseits des Ergebnisses „war es genau das, was wir wollten: Wir wollten die Jungs frühzeitig ans Limit bringen“, hatten sich die Gastgeber den höherklassigen Kontrahenten, der in der Vorbereitung bereits ein Stück weiter ist, ganz bewusst ausgesucht. Letztlich war die Aufgabe Habenhausen genau so schwer, wie es das Weyher Trainertrio vermutet hatte. Mitte des zweiten Durchgangs ging den Gastgebern die Luft aus. „Da konnten wir nicht mehr so gut gegenhalten wie zuvor“, beobachtete Lingnau, dass die Entlastungsangriffe immer weniger wurden. Weyhe war defensiv gebunden, gute Ansätze im Konterspiel verpufften, weil nicht nur die Kraft, sondern auch die Konzentration fehlte. Besonders im ersten Durchgang hatten sich die Gastgeber noch sehr ordentlich verkauft. Wenig habe man zugelassen, sah Lingnau, wie sich der Landesligist gegen den Bremen-Ligisten stemmte. Erst kurz vor der Pause gingen die von Wilco Freund trainierten Gäste in Führung. Nach der Pause legten sie dann noch dreimal nach.

Am Sonntag wartet auf die Weyher nun eine ganz andere Aufgabe. Stand gegen Habenhausen die Defensivarbeit im Fokus, wird es beim TuS Komet Arsten II (Anstoß: 12 Uhr) mehr um Ballbesitz und die Offensive gehen.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+