Fußball-Landesliga Bremen Strukturelle Neuausrichtung beim SC Weyhe

Zur neuen Saison wird sich das Gesicht des Fußball-Landesligisten ändern. Nicht nur auf der Trainerposition hat sich etwas geändert. Auch in- und außerhalb des Teams wird es Veränderung geben.
22.07.2022, 13:19
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Lars Lucke

Nach dem pandemiebedingten Abbruch der Saison 2020/21 hatte sich das Team des SC Weyhe für die Spielzeit 2021/22 in der Landesliga Bremen einiges vorgenommen. "Wir wollten uns spielerisch weiterentwickeln und dabei ins obere Tabellendrittel vorstoßen", erinnert Harald Meyer, der den SCW mit Simon Peters gemeinsam trainiert, sein Amt aber inzwischen aufgegeben hat. "Am Ende war es ein sportlich verschenktes Jahr, in dem wir unsere Ziele verpasst und es nicht hingekriegt haben, unsere Jungs ausreichend zu motivieren." Zu oft liefen nur 13 oder 14 Spieler bei den Trainingseinheiten auf, obwohl der Kader auf dem Papier 26 Leute umfasste. "Immer gab es plausible Gründe zu fehlen", erzählt Meyer und macht aus seiner Enttäuschung keinen Hehl: "So ist es natürlich schwer, spielerisch weiterzukommen. Früher hattest du einen Kader mit 18 oder 20 Spielern, die einfach immer da waren und ihre Prioritäten anders gesetzt haben. Das ist heute eben – auch in der Landesliga – ein bisschen anders."

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren