Fußball-Bezirksliga Torsten Klein hakt Platz zwei ab

Am Sonntagnachmittag geht es für den SV Bruchhausen-Vilsen im Topspiel beim Tabellenzweiten TuS Sudweyhe um alles. Mit einem Sieg würde der Drittplatzierte seine letzte Chance in Sachen Aufstiegsrunde wahren.
28.10.2021, 16:34
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Niklas Johannson

Der Stachel nach der vergangenen 1:2-Pleite gegen Stuhr sitzt bei den Fußballern des SV Bruchhausen-Vilsen auch vor dem Topspiel beim TuS Sudweyhe noch tief. „Dass wir vor den drei anstehenden Topspielen nicht mehr im Rennen sind, ist verdammt ärgerlich. Aber wenn du gegen Stuhr nicht gewinnen kannst, ist das Ding eben gelaufen. Aus meiner Sicht haben wir keine Chance mehr“, sagt Vilsen-Trainer Torsten Klein. Dabei hat sein Team nur zwei Zähler Rückstand auf den TuS Sudweyhe, der allerdings noch ein Spiel in der Hinterhand hat. Bei einem Auswärtssieg wäre trotzdem wieder alles drin. „Für mich ist Sudweyhe schon der Favorit, zumal wir auf Kunstrasen spielen, was uns sicherlich auch nicht entgegenkommt. Dennoch werden wir versuchen, das Maximale herauszuholen“, betont Klein, dessen Mannschaft das Hinspiel in Bruchhausen-Vilsen von der ersten Minute an dominierte und deutlich mit 5:0 gewann. Man darf also gespannt sein, ob der Tabellenzweite aus Sudweyhe die richtigen Lehren aus dieser Klatsche gezogen hat.

Anpfiff: Sonntag um 14 Uhr in Sudweyhe

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+