Fußball-Landesliga SC Weyhe und TSV Melchiorshausen in der Außenseiterrolle

Spitzenspiel auf der Weyher Zentralsportanlage: Der SC empfängt den Tabellenführer FC Huchting. Auch dem TSV Melchiorshausen steht eine schwierige Aufgabe beim SC Borgfeld bevor.
06.10.2022, 14:29
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Niklas Johannson

Auf der Zentralsportanlage in Weyhe steigt am Sonntag um 15 Uhr ein absolutes Topspiel. Dann empfangen die Fußballer des SC Weyhe den Tabellenführer FC Huchting. Die beiden Teams trennen nach sechs Spieltagen drei Punkte. Die Elf von SCW-Trainer Lutz Repschläger sammelte bislang glänzende 13 Punkte und bezwang am vergangenen Wochenende den SC Vahr Blockdiek überraschend souverän mit 2:0. Trotz des starken Saisonstarts tritt der Weyher Trainer auf die Euphoriebremse: "Die Huchtinger sind für mich schon der klare Favorit in diesem Spiel." Der FCH ist die einzige Mannschaft in der Landesliga-Bremen, die noch keine Niederlage kassiert hat. Lediglich beim SC Vahr Blockdiek spielte die Mannschaft von Oliver Kluth unentschieden, alle anderen Partien entschied sie für sich. Besonders auf Dennis Krefta, der vor der Spielzeit vom Brinkumer SV nach Huchting wechselte, sollten die Weyher aufpassen. Denn der Huchtinger Stürmer bejubelte bislang schon sechs Tore.

Mit neun Punkten im Rücken kann der TSV Melchiorshausen das Auswärtsspiel beim Absteiger SC Borgfeld (Anpfiff: 15 Uhr) ohne großen Druck angehen. "Borgfeld ist ein Aufstiegsfavorit, das wird schon echt schwierig", vermutet TSV-Coach Marc Schönthal, der wieder nur auf maximal 14 Spieler im Kader setzen kann. "Es lichtet sich aber allmählich. Für dieses Spiel bleibt es personell allerdings noch so wie letzte Woche, zudem steht hinter einigen Spielern noch ein Fragezeichen." Der Absteiger aus der Bremen-Liga steht aktuell mit sieben Zählern nur auf Tabellenplatz neun. Allerdings hat das Team von Trainer Tom Pretzel zwei Spiele weniger absolviert als die Konkurrenz. Zuletzt verloren die Bremer unglücklich mit 1:2 gegen den VfL 07 Bremen. Gegen den TSV Melchiorshausen dürfte also Wiedergutmachung angesagt sein. "Sollten wir dort punkten, wäre das für uns goldwert", nimmt Schönthal die Außenseiterrolle ein.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+