Feuerwehreinsatz am Mittwochmorgen

Gasleitung in Leeste beschädigt

Eine Gasleitung ist in Leeste am Mittwochmorgen bei Bauarbeiten beschädigt worden. Die Feuerwehr stellte eine erhöhte Gaskonzentration fest.
13.10.2021, 13:46
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Gasleitung in Leeste beschädigt
Von Alexandra Penth

Weyhe-Leeste. Bei Bauarbeiten an der Straße Westermoor in Leeste ist am Mittwochmorgen eine Gasleitung beschädigt worden. Die Feuerwehren Leeste und Erichshof, die Messgruppe Nord mit Fahrzeugen der Feuerwehren Sudweyhe und Barrien sowie die Gefahrgutstaffel Nord waren ausgerückt. "Vor Ort eingetroffen, ging umgehend ein Trupp unter Atemschutz in das Gebäude vor, um die Gaskonzentration zu messen", teilt Feuerwehrsprecher Steffen Wohlers mit. Die Messungen hätten "deutlich erhöhte Werte" ergeben. Die Bewohner und direkten Nachbarn hatten ihre Gebäude bereits selbstständig verlassen. "Nach Rücksprache mit der Feuerwehr wurden keine weiteren Gebäude evakuiert", heißt es von der Polizei. Die Feuerwehr öffnete die Fenster des betroffenen Hauses und setzte Hochleistungslüfter zur Belüftung ein. Der Energieversorger legte die betroffene Leitung frei und klemmte diese ab. Währenddessen kontrollierte die Feuerwehr weiterhin die Gaskonzentration. Der Einsatz war nach etwa zwei Stunden beendet. 

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+