Gemeinde Weyhe Noch Wahlhelfer für Kommunalwahl gesucht

Die Gemeinde Weyhe sucht noch weitere Wahlhelfer für die Kommunalwahl am 12. September. Außerdem weist sie auf Änderungen bei den Wahllokalen hin.
03.09.2021, 15:07
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Noch Wahlhelfer für Kommunalwahl gesucht
Von Esther Nöggerath

Weyhe. Die Gemeinde Weyhe könnte noch weitere Wahlhelfer für die Kommunalwahl am Sonntag, 12. September, gebrauchen. Für die 32 Wahllokale sind bereits ausreichend Helfer vorhanden. Insgesamt stehen rund 260 Wahlhelfer in den Wahllokalen bereit, weitere 50 kümmern sich um die Briefwahlunterlagen. Doch die Gemeinde spielt mit dem Gedanken, zusätzlich zu den bereits fünf eingerichteten Briefwahlvorständen noch einen weiteren einzurichten, damit der Aufwand pro Vorstand etwas minimiert werden kann. Außerdem werden Spontan-Helfer gesucht, die bei einem Ausfall auch kurzfristig am Wahltag einspringen könnten. "Leute, die als Wahlhelfer unterstützen möchten, können sich gerne noch melden", sagt Simone Pfister vom Fachbereich Ordnung und Soziales.

Denn bereits jetzt haben rund 4400 Bürger die Briefwahl beantragt. "Das ist schon ziemlich viel", erklärt Detlef Plate, Fachbereichsleiter für den Bereich Ordnung und Soziales. Das sei deutlich mehr als bei der vorherigen Kommunalwahl. Weil man aufgrund der Corona-Lage schon einen höheren Bedarf an Briefwahl erwartet hatte, hat die Gemeinde auch die Briefwahlvorstände bereits von zwei auf fünf erhöht. Ein zusätzlicher würde noch mehr Entlastung bringen.

Derweil gibt es auch einige Änderungen bei den diesjährigen Wahllokalen. Denn aufgrund der Corona-Lage sollte in den Wahllokalen möglichst ein Rundlauf/Einbahnstraßensystem geschaffen werden, erklärt Pfister. Das sei jedoch nicht überall möglich gewesen. Daher zieht das Wahllokal 104 Vereinsheim TC 71 Weyhe nach nebenan in das Sport- und Gesundheitszentrum TSV Blau-Weiß Melchiorshausen. Das Wahllokal 106 Abwasserverband Stuhr-Weyhe ist nun im Veranstaltungsraum "Wessels 2" angesiedelt. Das Wahllokal 205 Gaststätte Kruse ist nun im Vereinsheim Schützenverein Sudweyhe untergebracht und das Wahllokal 217 Kindergarten Am Meyerkamp I finden die Wahlgänger nun im Vereinsheim TSV Weyhe-Lahausen. Darüber hinaus steht das bisher kleinste Wahllokal 201 Praxis Dr. Oetjen in Ahausen nicht mehr zur Verfügung. Da die Gemeinde in Ahausen selbst auch keine Alternative gefunden hat, müssen die Wähler aus Ahausen nun im Wahllokal Haus der Feuerwehr Sudweyhe ihre Stimmen abgeben.

In den Wahllokalen müssen die gängigen Hygieneregeln eingehalten werden. So müssen die Wähler eine medizinische Mund-Nasen-Bedeckung tragen und auf die Einhaltung des Abstands von anderthalb Metern achten. Außerdem wird darum gebeten, sich vor dem Betreten die Hände zu desinfizieren. Entsprechende Desinfektionsmittelständer stehen in den Wahllokalen zur Verfügung. Empfohlen wird auch, sich einen eigenen Schreibstift (keinen Bleistift) mitzubringen, um die Ansteckungsgefahr zu mindern.

Wer sich als Wahlhelfer melden möchte oder Fragen zum Thema Wahlen hat, kann sich an Simone Pfister (Telefon: 04203/71184, E-Mail: pfister@weyhe.de) oder Marina Köster (Telefon: 04203/71131, E-Mail: koester@weyhe.de) wenden.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+