C-Junioren Hassoun vermisst das Abschluss-Glück

Der TuS Sudweyhe und der TSV Bemerode liefern sich ein abwechslungsreiches Duell mit neun Treffern. Am Ende stehen die Nordkreis-Kicker jedoch mit leeren Händen da.
11.03.2019, 17:44
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Sven Hermann

Sudweyhe. Es ging hoch her auf dem Sudweyher Kunstrasenplatz während der Partie der C-Junioren-Landesliga zwischen den Fußballern des heimischen TuS und des Tabellenzweiten TSV Bemerode. Gleich neun Tore sahen die Besucher, am Ende gewann der Gast mit 6:3 (3:2).

Die Gäste lagen durch Marcel Zasadas Doppelpack bereits nach 13 Minuten mit 2:0 in Front, doch die Gastgeber steckten diese Rückschläge schnell weg: Einen Schuss von Joris Dettmer ließ der TSV-Torhüter abklatschen, Nils Philipp Siemers drückte den Abpraller ein (15.). Den alten Abstand stellte dann Adrian Udovicic her (30.). Kurz vor dem Pausenpfiff legte Siemers im Strafraum quer zu Julius Winkler, der erneut verkürzte (33.). „Nach Wiederanpfiff hatten wir die Riesenchance zum Ausgleich“, trauerte Sudweyhes Coach Houssam Hassoun der großen Möglichkeit von Siemers nach, der mit seinem Schuss am Schlussmann scheiterte (40.). Erneut Udovicic erhöhte für die Bemeroder (49.), doch Dettmer traf per Freistoß zum 3:4 (61.). Die Sudweyher riskierten alles, liefen aber in zwei Konter der Gäste, die Udovicic erfolgreich abschloss (68., 70.+3). „Für die Zuschauer war es ein schönes Spiel mit vielen Toren. Die Partie war offen, uns fehlte das letzte Quäntchen Glück im Abschluss“, bilanzierte Hassoun.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+