Anti-Rassismus-Tag an KGS Leeste Rassismus bekämpfen und Zivilcourage zeigen

Rassismus bekämpfen und Zivilcourage zeigen – das ist das Ziel des Anti-Rassismus-Tages, den die KGS Leeste am Freitag wieder veranstaltet hat. Dabei sprach auch Fachjournalistin Andrea Röpke mit den Schülern.
09.07.2021, 17:57
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Ina Ulbricht

Weyhe-Leeste. „Rassismus gibt es überall“, gibt Franziska Lücke, Schülersprecherin der Kooperativen Gesamtschule (KGS) Leeste, anlässlich des Anti-Rassismus-Tags an der Schule zu bedenken. „Dagegen wollen wir vorgehen." Aus diesem Anlass organisiere die Schülervertretung der KGS seit fast 20 Jahren einmal im Jahr den Anti-Rassismus-Tag. Dieses Mal standen dabei die Themen Alltagsrassismus, Rassismus im Sport und Rechtsextremismus in Weyhe im Fokus. Dazu hatte jeder Jahrgang eigene Projekte und Workshops organisiert. „Wir wollen zeigen, wie man Rassismus bekämpft und Zivilcourage zeigt“, so Lücke.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren