Weyher Felicianuskirche Klänge adventlicher Leichtigkeit

Bachs Weihnachtsoratorium hat die Weyher Felicianuskirche am Wochenende gleich zweimal erfüllt. Die Zuhörer dankten es mit stehenden Ovationen.
04.12.2022, 15:32
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Anke Bayer-Thiemig / ABT

Weyhe-Kirchweyhe. Da waren sie wieder, diese so vertrauten Paukenschläge: Wie ein Signal zu einer höfischen Zeremonie kündigen sie Außergewöhnliches an und fordern Aufmerksamkeit. Als klopfe das kirchliche Fest persönlich an die Tür. In diesem Fall an die Tür der Felicianuskirche. Denn dort ertönten unter der Gesamtleitung von Kantorin Elisabeth Geppert Teile des Weihnachtsoratoriums von Johann Sebastian Bach. Vor gut besuchten Zuschauerreihen gefielen die Felicianus-Kantorei, die viele neue Gesichter dazu bekommen hat, das Barock-Orchester „Soli deo gloria“, das durch das Spielen auf historischen Instrumenten eine sehr behutsame und schon intime Klangfarbe vermittelte sowie die Sopranistin Gela Birckenstaedt aus Köln, die Mezzosopranistin Anna-Maria Torkel aus Hamburg für die Alt-Stimme, der Bremer Tenor Clemens-Christian Löschmann und der ebenfalls aus Köln stammende Bassbariton Thilo Dahlmann. Das Solisten-Quartett harmonierte, die vier Stimmen passten wunderbar zueinander.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren