Vereinsleben Wer tauscht Matthes gegen Jolina?

Mit einem eigenen Stickeralbum ruft der TSV Weyhe-Lahausen zum Sammeln auf.
09.12.2020, 13:44
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Femke Liebich

Weyhe-Lahausen. Ob auf dem Schulhof, mit den besten Freunden oder online via Tauschbörse: Wetten, dass bei vielen in den kommenden Wochen die Sammelleidenschaft geweckt wird? Bei den begehrten Stickern, die gesammelt, eingeklebt und getauscht werden können, handelt es sich zwar nicht wie gewohnt um internationale Fußballstars wie Cristiano Ronaldo, Neymar oder Manuel Neuer. Aber mit Sicherheit werden Kevin Gibek, Marlon Pietsch und Leon Krämer vom TSV Weyhe-Lahausen ebenso begehrt sein. Am Sonnabend, 12. Dezember, startet der Verkauf der vereinseigenen Sammelalben und der passenden Sticker im Rewe Mayhoub in Kirchweyhe.

„Ich habe meinen Eltern schon gesagt, dass ich dieses Jahr statt Schokolade lieber Sticker in meinem Adventskalender haben möchte – zumindest ab dem zwölften Türchen“, verrät Linus Werner vom TSV Weyhe-Lahausen, der sich gerne an seine eigenen Sammelalben anlässlich vergangener Fußball-Weltmeisterschaften und -Europameisterschaften erinnert. Zusammen mit Dinah Weissner hat er das Stickeralbum-Projekt in den vergangenen Monaten auf den Weg gebracht. „Die Idee gab es innerhalb des Vereins schon länger, jetzt haben wir sie endlich umgesetzt“, sagt er nicht ohne Stolz mit Blick auf das fertige Album im schwarz-weißen Vereinslook mit insgesamt 691 verschiedenen Stickern rund um den TSV Weyhe-Lahausen.

„Am meisten freue ich mich darauf, meine eigenen Mannschaften komplett zu bekommen und natürlich über mein eigenes Stickerbild“, sagt der FSJler des Vereins. Immerhin trainiert er selbst fünf Jugendmannschaften und spielt aktiv in der ersten Herrenmannschaft. Doch nicht nur die Kicker von den Little Lions bis hin zu den Oldies sind in dem Stickeralbum vertreten, sondern auch Kinder, Jugendliche und Erwachsene aus den Sparten Tennis, Turnen und Korbball. „Das sind gegenüber den einzelnen Kursangeboten die Abteilungen mit der höchsten Kontinuität“, erläutern die beiden Initiatoren die Auswahl. „Viele kennen sich untereinander“, wissen sie aus eigener Erfahrung zu berichten. Die Vielzahl der Sticker bringe somit einen hohen Wiedererkennungswert mit sich. Neben Portraits von den einzelnen Sportlern und Trainern sind auf den insgesamt 93 Seiten außerdem die Rubriken Vorstand, Historie, Events und Legenden auf „coolen Hintergrundbildern“ zu finden. Die einzelnen Shootings wurden selbstverständlich coronakonform von dem Fotostudio Querformat durchgeführt.

„Ich kann mir vorstellen, dass das Album für viele später eine schöne Erinnerung an ihr aktives Vereinsleben ist und vor allem in der jetzigen Zeit den Teamgeist fördert“, vermutet Linus Werner. Besonders in der aktuellen Situation, in der sowohl der Trainings- als auch der Wettkampfbetrieb ruht, seien die Sticker eine schöne Möglichkeit, um die Verbindung zu den Mitspielern und Vereinsmitgliedern zu halten und sich auch auf Abstand und ohne Trikot mit „seinem“ Verein zu identifizieren.

Dieselbe Idee verfolgt auch die Firma Stickerstars, mit der der Verein das Projekt umgesetzt hat. Das Berliner-Start-up-Unternehmen verfolgt laut eigener Aussage seit 2012 die Vision, Mitglieder in ihren Gemeinschaften zu verbinden. „Wir hätten uns natürlich gewünscht, dass das Tauschen der Sticker auch auf dem Trainingsplatz und bei Turnieren möglich ist, aber alternativ gibt es ja jetzt unsere Online-Tauschbörse“, so die beiden Initiatoren.

Das Sammelalbum ist für vier Euro ausschließlich im Kirchweyher Rewe-Markt erhältlich. Zwei Euro je verkauftem Album fließen in die Vereinskasse des TSV Weyhe-Lahausen. Die recycelbaren Stickertütchen mit fünf Bildern pro Packung gibt es für 90 Cent. Die Sammelaktion läuft vom 12. Dezember bis zum 12. Februar.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+