Weyhe Frau wird bei Streit getötet - Ehemann in Untersuchungshaft

In der Gemeinde Weyhe ist am Mittwochabend eine Frau bei einem Streit getötet worden. Der Ehemann sitzt als mutmaßlicher Täter nun in Untersuchungshaft.
31.03.2022, 16:13
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Michael Rabba Wolfgang Sembritzki

Weyhe-Leeste. Ein 48-jähriger Mann hat am Mittwochabend im Weyher Ortsteil Leeste mutmaßlich seine 43-jährige Ehefrau erstochen. Der von seiner Frau getrennt lebende Mann sei zu Besuch in der Wohnung seiner Gattin an der Hauptstraße gewesen.

Dabei eskalierte ein Streit, bei dem der Mann mit einem Messer auf seine Frau eingestochen haben soll, meldet die Polizeiinspektion Diepholz. Die ebenfalls in der Wohnung lebende erwachsene Tochter rief die Polizei und den Rettungsdienst. Eine Notärztin konnte jedoch nur noch den Tod der Frau feststellen. Der Mann wurde widerstandslos von der Polizei festgenommen. Der mutmaßliche Täter wurde am Donnerstagnachmittag einem Richter des Amtsgerichts Verden vorgeführt, dieser erließ einen Haftbefehl für den 48-Jährigen.

Die Ermittlungen der Polizei dauern weiter an. Die Tochter, die Zeugin der Tat wurde, werde derzeit von Familienangehörigen und Bekannten betreut, so die Polizei weiter.

Dieser Artikel wurde am Donnerstagnachmittag aktualisiert.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+